+
Hier am Birkenmoos wird die Traglufthalle für Asylbewerber entstehen.

Aufbau beginnt bald

Asyl-Traglufthalle: Kippt nach Köln die Stimmung?

  • schließen

Rottach-Egern - Der Aufbau der Traglufthalle für Asylbewerber in Rottach-Egern rückt immer näher. Doch wie ist die Stimmung im Ort, angesichts der jüngsten Ereignisse beispielsweise in Köln?

Der Aufbau einer Traglufthalle für 120 Flüchtlinge am Rottacher Birkenmoos soll am Dienstag, 12. Januar, beginnen. Ende Januar dürfte die Halle bezugsfertig sein. Unterdessen ist der ehrenamtliche Helferkreis laut Gemeinde-Geschäftsführer Gerhard Hofmann nun auf rund 50 Personen angewachsen. Ein erstes großes Treffen dieses Kreises findet am 30. Januar von 9 bis 12 Uhr im Seeforum statt. Auf Wunsch der Gemeinde soll die Halle erst nach diesem Treffen belegt werden. „Darum haben wir das Landratsamt gebeten“, erklärt Gemeinde-Geschäftsleiter Gerhard Hofmann. 

Wichtig sei nach seiner Einschätzung, die Situation in der Halle von Anfang an im Griff zu haben. „Es wird schon eine Herausforderung, das Ganze zu bewältigen“, meint Hofmann. Die aktuellen Geschehnisse – Randale in Sammelunterkünften, Übergriffe auf Frauen – haben bisher laut Hofmann nicht dazu geführt, den Widerstand gegen die Unterbringung von Asylbewerbern in Rottach zu verstärken. „Wir dürfen auch keine Leute vorverurteilen, die noch nicht einmal da sind“, findet er. Zum Glück sei die Bereitschaft zur Mithilfe bislang ungetrübt. Ob die Zahl der Helfer ausreiche, könne er nicht sagen. Weitere Engagierte sind jedenfalls sehr willkommen. Sie können sich unter 08022/671322 im Rathaus melden – oder einfach zum Treffen am 30. Januar kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Die Gruppe Theatrissimo serviert gekonnt ein schillerndes Kaleidoskop kleiner literarischer Kostbarkeiten. Die Premiere hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Es war ein großes, aber kein leichtes Erbe. Vor zehn Jahren erkämpfte sich Ludwig Klitzsch, damals 29, die Führung der beiden Kliniken seiner Familie am Tegernsee. Mit …
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Nach Unfall: Drogentütchen fällt aus dem Socken
Ein Betrunkener lief am Samstagabend einem Rottacher (55) vors Auto. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, wollte sich aber nicht behandeln lassen. Warum, zeigte sich …
Nach Unfall: Drogentütchen fällt aus dem Socken
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied

Kommentare