Rottach-Egern: Wasserwacht im Einsatz an der Seestraße
+
Symbolfoto

Am Tegernsee

Rottach-Egern: Traurige Gewissheit: Toter im Tegernsee ist „Glasl Mandi“

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Traurige Gewissheit: Bei der gestern in Rottach-Egern in im Tegernsee gefundenen Leiche handelt es sich um den vermissten 66-jährigen Wolfgang Lentner.

Update 29. Juli, 9.30 Uhr: Traurige Gewissheit: Toter im Tegernsee ist „Glasl Mandi“

Rottach-Egern - Bei der gestern in Rottach-Egern im Tegernsee gefundenen Leiche handelt es sich um den vermissten 66-jährigen Wolfgang Lentner. Das bestätigte soeben die Polizei. Die Ermittlungen der Kripo Miesbach identifizierten den vermisst gemeldeten ehemaligen Traditionsgastwirt, bekannt als „Glasl Mandi“, eindeutig.

Lentner war am Sonntag, 19. Juli, aus einer Bierlaune heraus an der Point in Tegernsee ins Wasser gestiegen, um rund 700 Meter zur Seestraße in Rottach-Egern zu schwimmen und dort Bekannte in einer Gaststätte zu treffen. Dort kam er nie an.

Noch am Tag des Verschwindens sowie am Folgetag hatten Wasserwacht und Polizei intensiv, aber erfolglos nach Lentner gesucht. Seit Dienstagnachmittag herrscht nun traurige Gewissheit. Der leblose Körper des Vermissten wurde in Ufernähe zur Seestraße in Rottach-Egern an der Wasseroberfläche entdeckt und anschließend geborgen.

Originalmeldung vom 28. Juli: Wasserwacht im Einsatz an der Seestraße

Rottach-Egern – Gerade läuft ein Einsatz der Wasserwacht auf dem Tegernsee an der Seestraße in Rottach-Egern. Einem noch unbestätigten Hinweis zufolge könnte es sich um den vermissten Schwimmer Wolfgang Lentner (66) handeln. Der ehemalige Wirt des früheren Gasthofs Glasl gilt seit über einer Woche als vermisst. Er wurde zuletzt auf der Point in Tegernsee gesehen, als er von dort nach Rottach-Egern schwimmen wollte.

Eine Polizeistreife ist gerade vor Ort. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rosenheim wollte auf Nachfrage nicht bestätigen, ob es sich um den vermissten Schwimmer handelt.

Weitere Infos folgen am Mittwoch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die Krise bietet auch Chancen“
„Die Krise bietet auch Chancen“
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 14 Neuinfektionen diese Woche
Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Miesbach bayernweit anfangs mit am stärksten getroffen. Lange war die Lage ruhig, nun steigen die Zahlen wieder leicht. Alle News …
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 14 Neuinfektionen diese Woche

Kommentare