+
E-Autos schonen die Umwelt. Deshalb umsonst parken? Sicher nicht.

Gemeinderat lehnt das deutlich ab

Rottach will auf keinen Fall kostenloses Parken für E-Autos

  • schließen

Mit E-Auto kostenlos parken: Das könnte ein Anreiz sein, sich für ein E-Modell zu entscheiden. Den Vorschlag, Sonderrechte zu gewähren, lehnte der Gemeinderat jedoch rundweg ab. 

Rottach-Egern – Wer ein E-Auto fährt, darf in Rottach-Egern kostenlos parken – das war die Idee. Der Rottacher Gemeinderat lehnte den Vorschlag jedoch geschlossen ab. Damit folgte das Gremium der Empfehlung von Bürgermeister Christian Köck (CSU). Der hatte davor gewarnt, die Tür für Sonderrechte öffnen. Aktuell gebe es zwar wenige E-Mobile. „Aber was machen wir, wenn wir die mal flächendeckend haben?“, meinte Köck. 

Parkflächen zu schaffen, koste die Gemeinden viel Geld. Und letztlich parke ein Auto mit E-Antrieb diese Flächen genauso zu wie ein konventionell betriebenes. Eine Meinung, die er mit seinen Bürgermeister-Kollegen im Tegernseer Tal teile, erklärte Köck. Bei einer Dienstbesprechung habe er den Vorschlag des Rottacher Bürgers Herbert Steinbach zur Diskussion gestellt. Einig sei man sich auch, dass ein anderes Gratisangebot bald fallen soll: die kostenlose Nutzung der Ladestationen. Eine minutengenaue Abrechnung solle Missbrauch verhindern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bergsteigerdorf Kreuth: Wie geht‘s weiter? 
Kreuth wird zum Bergsteigerdorf. Aber was heißt das für den Ort? Die Gemeinde hat für Mittwoch, 26. Juli, zu einem ersten Info-Abend ins Rathaus eingeladen. 
Bergsteigerdorf Kreuth: Wie geht‘s weiter? 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Die Gruppe Theatrissimo serviert gekonnt ein schillerndes Kaleidoskop kleiner literarischer Kostbarkeiten. Die Premiere hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Es war ein großes, aber kein leichtes Erbe. Vor zehn Jahren erkämpfte sich Ludwig Klitzsch, damals 29, die Führung der beiden Kliniken seiner Familie am Tegernsee. Mit …
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Nach Unfall: Drogentütchen fällt aus dem Socken
Ein Betrunkener lief am Samstagabend einem Rottacher (55) vors Auto. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, wollte sich aber nicht behandeln lassen. Warum, zeigte sich …
Nach Unfall: Drogentütchen fällt aus dem Socken

Kommentare