Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
Reichlich Lesefutter: Büchereileiterin Christine Pfluger und ihr Team halten ein gut sortiertes Angebot bereit. Nach dem Auszug aus dem Pfarrhof ist die Bücherei jetzt im Rathaus zu finden.  

Nach Auszug aus dem Pfarrhof

Rottacher Bücherei hat neue Räume im Rathaus

Wegen des Umbaus des Alten Pfarrhofs in Egern  musste die Gemeindebücherei weichen. Sie hat nun im Rathaus helle Räume bezogen, direkt neben dem Einwohnermeldeamt

Rottach-Egern – Leiterin Christine Pfluger berät dort mit 14 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen die Besucher. Stolze 6687 Medien werden geboten: Romane, Krimis, Klassiker, historische Romane, Gedichte, Reiseführer, Biographien, Geschichte, Politik, Sport, Kunst, zudem eine große Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern, fremdsprachigen Büchern und Hörbüchern. „Wir bestellen auch regelmäßig Neuheiten aus der Spiegel-Online-Liste“, versichert Pfluger. Kaum ein Wunsch bleibt beim Angebot von DVDs oder aktuellen Zeitschriften offen. Es kommen rund 750 Besucher pro Jahr, manche Stammkunden lassen sich mehrmals in der Woche sehen.

Die Benutzungsgebühren sind günstig. Erwachsene zahlen sechs Euro pro Jahr, Rentner 3 Euro. Kinder bis 14 Jahre sind frei, ab 14 Jahre drei Euro pro Jahr. Urlaubsgäste sind mit einem Pfand von drei Euro pro Medium dabei. Die Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 14.30 Uhr bis 17 Uhr, Dienstag von 9 bis 11 Uhr und 18 bis 20 Uhr.

Hoch willkommen wären weitere Mitarbeiter. Wer in der Gemeindebücherei mithelfen möchte, kann sich bei Leiterin Pfluger unter  0 80 22 / 67 13 59 melden. Weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.buecherei-rottach-egern.de.

Von Ingrid Versen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselraten um Wildbad Kreuth
Aus Wildbad Kreuth, Stätte legendärer CSU-Tagungen, will Herzogin Helene in Bayern ein Sanatorium machen. Im Februar stellte sie das Projekt in den Grundzügen vor. Fix …
Rätselraten um Wildbad Kreuth
BEG prangert an: BOB schlimmster Zug-Betreiber in ganz Bayern
Die Bayrische Eisenbahngesellschaft hat die Nase gestrichen voll. Neben unzähligen Verspätungen verzeichne die BOB 70 Zugausfälle - allein seit dem 6. Juni. Und da ist …
BEG prangert an: BOB schlimmster Zug-Betreiber in ganz Bayern
1,8 Millionen für Wohnprojekt in Bad Wiessee
14 Wohnungen für ärmere Mieter baut das Kommunalunternehmen Bad Wiessee an der Dr. Scheid-Straße. Es soll ein echtes Mehrgenerationenhaus werden. Die Regierung fördert …
1,8 Millionen für Wohnprojekt in Bad Wiessee
Gegen Radl- und Hunde-Rüpel: Talweites Ordnungsamt im Gespräch
Radln im Kurpark ist - und bleibt - in Rottach verboten. Um Rücksichtslose zur Räson zu bringen, ist die Gründung eines Ordnungsamtes fürs ganze Tegernseer Tal im …
Gegen Radl- und Hunde-Rüpel: Talweites Ordnungsamt im Gespräch

Kommentare