Ausgleichender Charakter auf der Rückbank: Die Rottacherin Susanne Wiesner mimt in „3 Frauen 1 Auto“ Julia, die mit Birgit (Luise Kinseher,. l.) und Christl (Angela Ascher) unterwegs ist.
+
Ausgleichender Charakter auf der Rückbank: Die Rottacherin Susanne Wiesner mimt in „3 Frauen 1 Auto“ Julia, die mit Birgit (Luise Kinseher,. l.) und Christl (Angela Ascher) unterwegs ist.

Schauspielerin steht für „3 Frauen 1 Auto“ vor der Kamera

Wie im echten Leben: Rottacherin Susanne Wiesner in neuem TV-Format zu sehen

Viele kennen Susanne Wiesner als Moderatorin, mit ihrem Mann betreibt sie außerdem eine Hutmacherei in Rottach-Egern. Jetzt ist die Schauspielerin in einem ganz neuen Fernseh-Radio-Format zu erleben.

Rottach-Egern – Es sind witzige, oft ironische und mitunter auch bissige Dialoge, die Christl, Julia und Birgit auf ihren täglichen gemeinsamen Autofahrten zur Arbeit führen. Vor laufender Kamera wird gefrotzelt, viel gelacht, aber auch getröstet. Das „Nesthäkchen“ in diesem Trio ist Julia, eine junge, lebenshungrige Frau, selbstbewusst und charmant, die in einem Münchner Fitnessstudio jobbt.

Von Montag (27. September) an läuft die trimediale Web-TV-Radio-Serie „3 Frauen 1 Auto“ im Bayerischen Fernsehen und im Hörfunk. Gespielt wird Julia von Susanne Wiesner, die im Tegernseer Tal lebt. Vielen Zuschauern ist die 30-Jährige als Moderatorin der BR-Volksmusiksendung „Zsammg’spuit“ bekannt. Zusammen mit ihrem Mann Martin führt die Schauspielerin und Musikerin außerdem im Rottacher Voitlhof das Geschäft Hutmacherei & Trachten Wiesner.

Bekannte Mitspielerinnen: Luise Kinseher und Angela Ascher sind dabei

Ihre Mitspielerinnen in der neuen Serie sind die Kabarettistin Luise Kinseher und Angela Ascher, die im Singspiel zur Starkbierprobe auf dem Münchner Nockherberg die bayerische Landtagspräsidentin und hiesige Stimmkreisabgeordnete Ilse Aigner (CSU) mimt. Die Grundlage für die 20 Folgen zu je vier Minuten – das tägliche Pendeln zur Arbeit – sind für Susanne Wiesner fast eine Blaupause zum realen Leben. „Ich bin im Studium tatsächlich viel von Prien nach Salzburg gependelt“, erzählt die im Chiemgau aufgewachsene Schauspielerin. Vom Chiemsee an den Tegernsee zog es sie der Liebe wegen.

Dreharbeiten bedeuten stundenlanges Sitzen im Auto

Wiesner schwärmt von den Dreharbeiten mit Kinseher und Ascher. „Wir hatten großen Respekt voreinander und haben uns wunderbar verstanden. Und wenn es einmal nicht so gut lief, hat eine die andere aufgebaut.“ Gedreht wurde im Studio von morgens bis abends, erst die Hinfahrt, nach der Mittagspause die Heimfahrt. Das bedeutete für das Trio stundenlanges Sitzen im Auto. „Ich war froh, wenn es Freitag wurde und ich daheim spazieren oder auf den Berg gehen konnte“, erzählt Wiesner.

Susanne Wiesner spielt den ausgleichenden Charakter

Ihre Rolle in „3 Frauen 1 Auto“ beschreibt sie so: „Ich spiele die Nichte von Birgit, einer Chefsekretärin in der Bayerischen Staatskanzlei in München.“ Die konservativ gefestigte Tante schwärmt auf dem Beifahrersitz in den nicht immer tiefschürfenden Gesprächen über den Alltag von drei Frauen unterschiedlichen Alters von ihrer glücklichen Ehe, die tatsächlich aber leicht abgenutzt zu sein scheint. Christl, die Chauffeurin des Pendlerinnen-Trios, hingegen ist eine lebenslustige alleinerziehende Mutter. Sie ist zwar stolz, auf eigenen Füßen zu stehen, sehnt sich aber nach dem Mann fürs Leben. „Ich spiele vom Charakter her die Ausgleichende und versuche mit Humor, das Trio zusammenzuhalten“, beschreibt Wiesner ihren Part, in der Serie immer vom Rücksitz aus agierend.

30-Jährige stammt aus einer Schauspielerfamilie mit acht Kindern

Die 30-Jährige stammt aus einer Schauspielerfamilie. Von ihren sieben Geschwistern stehen vier ältere Brüder ebenfalls auf der Bühne, der bekannteste ist Maximilian Brückner. Auch die jüngere Schwester Isabella ist Schauspielerin. Wenn Susanne Wiesner nicht gerade vor der Kamera steht oder selbst Volksmusik macht, entwirft sie heimische Tracht. Dabei legt sie Wert auf traditionelle Schnitte und Stoffe. „Mir macha nix Gspinnerts“, sagt sie dialektsicher über ihre Dirndl.

Lesen Sie hier: Rottacher Trachtenschneiderei macht jetzt Mundschutz statt Dirndl

Die 20-teilige Serie „3 Frauen 1 Auto“ ist von Montag (27. September) an jeweils werktags in zwei Folgen im Rahmen der Sendung „Wir in Bayern“ (16.15 bis 17.30 Uhr) im BR Fernsehen zu sehen. Diese beiden Folgen sind bereits ab Mitternacht in der BR Mediathek abrufbar, eine eigens produzierte Audio-Folge ist immer vormittags auf Bayern 1 im Hörfunk zu hören.

Paul Winterer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare