+
Die Rottacher Seehütt’n im Warmbad hat bis 22 Uhr geöffnet. Peter Blümer, Pächter der Gastronomie im gemeindlichen Bad, betreibt sie in eigener Regie. 

Hier gibt‘s alle Infos

Rottacher Seehütt‘n: Neue Beachbar öffnet am Sonntag

  • schließen

Eine Strandbar im Warmbad, mit abendlicher Öffnung zur Kuranlage: Die Idee tauchte immer wieder auf. Peter Blümer setzt sie jetzt in eigener Regie um - und macht am Wochenende auf.

Update, Freitag, 16 Uhr: Die neue Strandbar am Rottacher Warmbad öffnet auf jeden Fall zum ersten Mal am Sonntag von 12 bis 22 Uhr. Wenn das Wetter passt macht Peter Blümer auch schon am Samstag ein kleines Preopening. 

Rottach-Egern – Ein Sundowner am See in bequemen Lounge-Möbeln, vielleicht noch ein Sprung in den kühlen See: Das dürfte ankommen. „Ich glaube, es wird gut“, meint Peter Blümer. Der Unternehmer betreibt bereits die Gastro-Einheit im Rottacher Warmbad mit rund 80 Sitzplätzen. Wenn das Bad um 20 Uhr schließt, ist dort Schluss. Auch wenn’s noch so schön ist. Für die, die noch bleiben wollen oder erst später kommen, öffnet Blümer jetzt seine Rottacher Seehütt’n. Den Bereich rundum bestückt er mit bequemen Loungesesseln, Tischen und Liegen, etwa 40 Sitzplätze sind geplant.

Bis 20 Uhr ist die Strandbar den Besuchern des Warmbads vorbehalten. Danach schließt sich eine Abtrennung, so dass die Becken nicht mehr erreichbar sind. Die Seehütt’n bleibt bis 22 Uhr offen und ist ab 20 Uhr von der Kuranlage aus zugänglich. Warmbadgäste, die noch an der Hütte sitzen bleiben wollen, müssen an der Kasse auschecken. Blümer hofft, die Hütte schon am Wochenende öffnen zu können. „Wir sind fast fertig“, meint er. Es fehlten nur noch zwei Geräte. Und schönes Wetter: Bei Regen und Kälte bleibt die Seehütt’n zu.

Das Holzhäuschen ist nicht groß, etwa vier auf fünf Meter, aber trotzdem ist kulinarisch einiges möglich. „Die Hauptküche ist im Seeforum“, erklärt Blümer. In der Gastrohütte werden dann noch die Scampis auf den Grill gelegt und die Drinks gemixt.

Die Strandbar betreibt Unternehmer Blümer in eigener Regie. Er hat die Hütte nebst Inventar gekauft und muss auch die Abtrennung zum Warmbad schaffen. Die Kooperation mit der Gemeinde läuft schon bestens, seit der Unternehmer 2015 die Gastronomie im Seeforum übernommen hat. Wie berichtet, sprang Blümer für den früheren Pächter Julian Siebach in die Bresche, mit dem sich die Gemeinde überworfen hatte. Damit alles in einer Hand bleibt, übertrug die Gemeinde Blümer auch den Wambad-Kiosk. Erfahrung am Tegernsee hatte Blümer zuvor schon gesammelt. Er ist für die Schiffs-Gastronomie auf dem Tegernsee verantwortlich und betreibt zudem am Wiesseer Ufer eine Seehütt’n.

Die Idee, das Ufer am Rottacher Warmbad attraktiver zu machen, beschäftigt den Gemeinderat schon lange. Bereits 2012 stellte eine Arbeitsgruppe im Gemeinderat ein Konzept zur Umgestaltung der Anlage vor. Dabei ging es um Steg-Terrassen und eben eine Strandbar. Umgesetzt wurde das Konzept bis heute nicht. Es fehlt an Ausgleichsflächen, Genehmigungen für Umbauten am See sind auch schwer zu bekommen. Mit Blümers Gastrohütte, meint Geschäftsleiter Gerhard Hofmann, werde nun ein Teil der Gedanken von damals umgesetzt: „Das ist ein erster Schritt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Rottacher wollen IT-Welt an den Tegernsee ziehen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Ein kühner, aber …
Fünf Rottacher wollen IT-Welt an den Tegernsee ziehen
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Einen entspannten Abend verbrachten die Gäste auf dem Wiesseer Seefest. Nicht nur wegen des Unwetters am Freitagabend hatte sich der Ausweichtermin als goldrichtig …
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Unmögliches Benehmen: Die zugereisten Teilnehmer eines Junggesellenabschieds haben am Samstagabend in Rottach gleich vier Polizeistreifen beschäftigt. 
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf

Kommentare