+
Stolz präsentiert Elisabeth Ostler den selten großen Steinpilz und zwei weitere Exemplare.

Erfolgreiche Steinpilz-Ausbeute

Schwammerl-Sucherin findet Prachtexemplar

Rottach-Egern - Dieser Sommer hat für Schwammerl-Sucher einiges zu bieten - so auch für Elisabeth Ostler (54) aus Rottach-Egern. Sie hat ein echtes Prachtexemplar an Steinpilz gefunden.

Elisabeth Ostler und ihr Mann Anton (62) sind passionierte Schwammerl-Sucher. Doch dieser Fund ist selbst für das erfolgsverwöhnte Rottacher Ehepaar außergewöhnlich: Einen 37 Zentimeter hohen und 836 Gramm schweren Steinpilz hat Elisabeth Ostler in einem Waldstück in Rottach-Egern gefunden.

Ihr Mann Anton verrät sogar, wo das seltene Exemplar in etwa stand: in Rottach-Kühzagl Richtung Bodenschneid. Insgesamt drei Kilo Schwammerl – Steinpilze und Reherl – haben die Ostlers hier erbeutet.

„Wir frieren die Schwammerl gerne ein und essen sie dann im Winter“, erzählt Anton Ostler. Der 37-Zentimer-Fund kam allerdings gleich auf den Teller. „Wir haben ihn in Scheiben geschnitten und wie ein Schnitzel paniert“, verrät der 62-Jährige. Das war dann ein komplettes Abendessen für Zwei.

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bebauungsplan für Forellenstraße kommt auf den Prüfstand
Macht die Gemeinde eine Kehrtwende im Baugebiet rund um die Forellenstraße? Es sieht so aus: Der Beschluss für den Bebauungsplan kommt auf den Prüfstand.
Bebauungsplan für Forellenstraße kommt auf den Prüfstand
Spielplatz wird aufgepeppt
Kräftig aufpeppen will die Gemeinde Rottach-Egern den Spielplatz an der Feldstraße.
Spielplatz wird aufgepeppt
Künstler, Nazis und die heile Welt
Künstler, Nazis und die heile Welt: Die Ausstellung „Trügerische Idylle“ im Olaf Gulbransson Museum zeichnet ein vielschichtiges Bild der Zeit zwischen 1900 und 1945 am …
Künstler, Nazis und die heile Welt
Der neue Eismann von der Tegernseer Länd
An der Länd in Tegernsee, direkt beim Italiener Francesco, gibt‘s eine neue Attraktion: Fabio Sabbatella betreibt dort seit Kurzem einen Eiswagen. Für seinen Traum hat …
Der neue Eismann von der Tegernseer Länd

Kommentare