+
Der Trauerschwan ist ein seltener Gast am Tegernsee. Wo er sich momentan aufhält, ist ungewiss.

Tierpark-Kurator meldet sich

Schwarzer Schwan vom Tegernsee ist kein „Zooflüchtling“

  • schließen

Rottach-Egern -Das Rätselraten um den Schwarzen Schwan vom Tegernsee geht weiter. Der seltene Gast aus Übersee ist nämlich nicht aus Hellabrunn entflogen.

Vogelexperte Gerhard Kinshofer, Kreisvorsitzender des Landesbunds für Vogelschutz, hatte dies vermutet. Inzwischen habe sich jedoch der Tierpark-Kurator Carsten Zehrer aus München bei ihm gemeldet. Der Bestand an Trauerschwänen in Hellabrunn sei vollständig, lässt der Diplom-Biologe wissen. Auch in den vergangenen Jahren seien keinerlei Trauerschwäne entflogen.

Entdeckt hatte den Besucher, der ursprünglich in Australien, Tasmanien und Neuseeland beheimatet ist, der Rottacher Peter Lex. Zu einer zweiten Begegnung ist es seither leider nicht gekommen, bedauert er. „Ich schaue täglich in der Egerner Bucht nach, weil ich den Schwan hochinteressant finde“, sagt Lex. Welchen Weg der seltene Gast eingeschlagen hat, bleibt wohl im Dunkeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tegernseer (24) überrollt Radfahrerin (22) - schwer verletzt
Dramatische Szenen haben sich am Freitagmorgen in Hausham abgespielt: Eine Radfahrerin wurde von einem Autofahrer überrollt. Passanten mussten das Auto anheben, um sie …
Tegernseer (24) überrollt Radfahrerin (22) - schwer verletzt
Am Tegernsee: Schwan greift SUP-Fahrer an - er hat seinen Grund
Achtung liebe SUP-Fahrer in der Egerner Bucht. Hier schwimmt ein Schwan, der euch so gar nicht mag - und euch ganz übel angreift. Allerdings gibt es dafür eine Erklärung.
Am Tegernsee: Schwan greift SUP-Fahrer an - er hat seinen Grund
Landkreis baut 60.000-Euro-Lift - für ein paar Stufen
Der Behinderten-Aufzug kostet viel Geld, eine Wand im Barocksaal sowie ein ganzes Klassenzimmer - für zwei Meter Höhenunterschied. Bisher trägt man die Rollstuhlfahrer …
Landkreis baut 60.000-Euro-Lift - für ein paar Stufen
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts
Zwei Schwestern haben ihre zwei Grundstücke samt Wohnhaus und Kapelle in Fischbachau verkauft. Ohne Wissen ihres Vaters, der da noch wohnt. Aber das ist noch nicht das …
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts

Kommentare