+
Der Trauerschwan ist ein seltener Gast am Tegernsee. Wo er sich momentan aufhält, ist ungewiss.

Tierpark-Kurator meldet sich

Schwarzer Schwan vom Tegernsee ist kein „Zooflüchtling“

  • schließen

Rottach-Egern -Das Rätselraten um den Schwarzen Schwan vom Tegernsee geht weiter. Der seltene Gast aus Übersee ist nämlich nicht aus Hellabrunn entflogen.

Vogelexperte Gerhard Kinshofer, Kreisvorsitzender des Landesbunds für Vogelschutz, hatte dies vermutet. Inzwischen habe sich jedoch der Tierpark-Kurator Carsten Zehrer aus München bei ihm gemeldet. Der Bestand an Trauerschwänen in Hellabrunn sei vollständig, lässt der Diplom-Biologe wissen. Auch in den vergangenen Jahren seien keinerlei Trauerschwäne entflogen.

Entdeckt hatte den Besucher, der ursprünglich in Australien, Tasmanien und Neuseeland beheimatet ist, der Rottacher Peter Lex. Zu einer zweiten Begegnung ist es seither leider nicht gekommen, bedauert er. „Ich schaue täglich in der Egerner Bucht nach, weil ich den Schwan hochinteressant finde“, sagt Lex. Welchen Weg der seltene Gast eingeschlagen hat, bleibt wohl im Dunkeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Schwerer Unfall auf der Kreuzung bei Kaltenbrunn: Zwei Frauen, 67 und 73 Jahre alt, wurden schwer verletzt, die Feuerwehr Gmund musste ausrücken.
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Wohnmobile in Gmund – ein Dauerthema. Jetzt hat der Gemeinderat schon wieder einen neuen Beschluss gefasst. Zudem werden die Jahres- und Saisongebühren fürs Parken …
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten
Für seinen Plan, eine Brauerei in seiner Heimat Waakirchen zu bauen, hat Markus Hoppe viel Rückenwind. Aber nicht nur. Ein Nachbar will Änderungen und hat einen …
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten

Kommentare