+
Eine Wanderung am Stolzenberg war Teil der Naturerlebnis-Woche.

Die Pfingst-Hoffnung der TTT

So erfolgreich lief die „Natur pur“ auf der Sutten

  • schließen

Die Premiere der Naturerlebnis-Woche auf der Sutten fand gute Resonanz, die TTT ist zufrieden. Das Programm soll fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders werden.

Rottach-Egern – Kräuterwanderung, Orchideenführung, Märsche auf Wiesenpfaden und durchs Moor: Bei den Gästen kam die „Natur pur“-Woche auf der Sutten gut an. „Das war ein erfolgreicher Auftakt“, erklärt Peter Rie, Eventmanager bei der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Die Naturerlebnis-Woche in den Pfingstferien soll ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders werden. Und nicht nur das: Künftig wollen die Touristiker mit der Naturwoche auch auf breiter Basis werben. Denn im Frühsommer hat in Tegernsee die Saison noch lange nicht begonnen, ein Urlauber-Plus wäre schön. „Pfingsten verträgt ein Angebot wie dieses“, erklärt Rie.

Allerdings wird es nach der Premiere noch überarbeitet. Das Angebot auf der Sutten soll noch kinderfreundlicher, mehr auf Familien zugeschnitten werden. Damit die angesichts der Möglichkeiten vielleicht Lust bekommen, einen Pfingsturlaub am Tegernsee zu verbringen. Die Weichen werden jetzt gestellt. In den diversen TTT-Publikationen für 2018 soll das Natur-pur-Programm einen festen Platz bekommen.

Heuer kamen vor allem viele Gäste aus München, aber auch Einheimische. Wie viele, kann Rie nicht sagen. Aber: Alle Führungen, auf 20 Personen ausgelegt, waren gut gebucht. Als echter Renner erwies sich die Kräuterwanderung. Die fünf Hüttenwirte auf der Sutten seien mit der Resonanz jedenfalls zufrieden, meint Rie. Sie hatten für besondere kulinarische Schmankerl und Live-Musik gesorgt. „Es ist auch nicht unser Ziel, dass die Sutten-Woche eine Massenveranstaltung wird“, macht Rie deutlich. So wird das Angebot auch künftig nicht auf einen großen Ansturm zielen. Kein Gedrängel, sondern eben Natur pur. Aber nicht allein genossen, sondern unter kundiger Führung. Am Programm fürs kommenden Jahr werde die TTT demnächst bei einer Nachbesprechung feilen, so Rie: „Wir wollen das noch justieren.“

jm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Herbaria erhält Wirtschaftspreis
Die Firma Herbaria Kräuterparadies aus Fischbachau ist Träger des Wirtschaftspreises 2017 des Landkreises Miesbach. Das wurde soeben beim Wirtschaftsempfang auf Gut …
Herbaria erhält Wirtschaftspreis
Heizwerk-Standort beim Badepark weckt Befürchtungen
Ein Hackschnitzel-Heizwerk am Badepark: Diese Vorstellung macht vielen Anwohnern Angst. Bei einem Info-Abend versuchte ATTEK, die Bedenken auszuräumen.
Heizwerk-Standort beim Badepark weckt Befürchtungen
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Wanderer aufgepasst: Auf die beiden Sessellifte der Alpenbahnen Spitzingsee-Tegernsee darf ab jetzt nicht mehr gezählt werden. Die Lifte haben bis auf weiteres …
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Rottach macht Schluss mit dem Plakat-Wildwuchs zur Wahlzeit 
Um Plakat-Wildwuchs zu Wahlzeiten künftig zu verhindern, setzt Rottach-Egern auf Stellwände. Geeignete Standorte werden noch gesucht. Besonders die AfD-Plakatierung viel …
Rottach macht Schluss mit dem Plakat-Wildwuchs zur Wahlzeit 

Kommentare