+
Ast um Ast: Der Bergwachtler klettert langsam den kahlen Baumstamm hinauf. Sein Kamerad sichert von unten.

Bergwacht klettert 30 Meter bis in die Krone

Spektakulärer Einsatz: Gleitschirmflieger hängt in Baum

Wanderern fiel der Gleitschirm auf, der da in Schwindelerregender Höhe unterhalb des Schinders in einer Baumkrone hing. Die Bergwacht startete eine aufwändige Rettung.

Die Bergwacht Rotttach-Egern berichtet:

Gegen 15.30 Uhr wurde ein Gleitschirmflieger, der in einem Baumwipfel etwa 30 Meter über dem Boden, im Bereich Brennerklamm an der Nordseite des Schinder, hing, von zwei Wanderinnen gemeldet. Sofort rückte das Bergrettungsfahrzeug mit einer Mannschaft aus. Dank der präzisen Ortsangabe und der Hilfe der beiden Melderinnen, die an der Fahrstraße Vallepp warteten und der Bergwachtmannschaft den Unfallort zeigten, konnte umgehend mit der Rettung begonnen werden. Ein Bergretter stieg, gesichert, zunächst mit einer Selbsticherungsschlinge, später von einem Kameraden mit Seilsicherung, vom Boden aus, zum Gleitschirmpiloten, der sich Schürfwunden zugezogen hatte, auf. 

Nach Aufbau einer Verankerung konnte er den Gleitschirmpiloten sicher zum Boden ablassen. Von dort aus wurde er mit dem Bergwachtfahrzeug ins Tal gebracht. Noch während der Einsatz lief, wurde ein weiterer Unfall gemeldet. Eine Wanderin hatte sich an den Rauheckalmen am Hirschberg die Hand verletzt. Eine zweite Mannschaft versorgte die Patientin und brachte sie ins Tal, wo sie dem Landrettungsdienst übergeben wurde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Herbaria erhält Wirtschaftspreis
Die Firma Herbaria Kräuterparadies aus Fischbachau ist Träger des Wirtschaftspreises 2017 des Landkreises Miesbach. Das wurde soeben beim Wirtschaftsempfang auf Gut …
Herbaria erhält Wirtschaftspreis
Heizwerk-Standort beim Badepark weckt Befürchtungen
Ein Hackschnitzel-Heizwerk am Badepark: Diese Vorstellung macht vielen Anwohnern Angst. Bei einem Info-Abend versuchte ATTEK, die Bedenken auszuräumen.
Heizwerk-Standort beim Badepark weckt Befürchtungen
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Wanderer aufgepasst: Auf die beiden Sessellifte der Alpenbahnen Spitzingsee-Tegernsee darf ab jetzt nicht mehr gezählt werden. Die Lifte haben bis auf weiteres …
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Rottach macht Schluss mit dem Plakat-Wildwuchs zur Wahlzeit 
Um Plakat-Wildwuchs zu Wahlzeiten künftig zu verhindern, setzt Rottach-Egern auf Stellwände. Geeignete Standorte werden noch gesucht. Besonders die AfD-Plakatierung viel …
Rottach macht Schluss mit dem Plakat-Wildwuchs zur Wahlzeit 

Kommentare