+
Ein Silvester-Böller hat Tara derart erschreckt, dass sie sich in Rottach-Egern losriss und davon lief. Seither wird die junge Hündin vermisst.

Terrier wird seit der Silvesternacht vermisst

Verzweifelte Suche nach Hündin Tara

  • schließen

Rottach-Egern - Ein lauter Böller hat Hündin Tara in der Silversternacht in Rottach-Egern derart erschreckt, dass sie sich losriss und das Weite suchte. Seither ist der kleine Terrier verschwunden.

Nadja Roth, ihr Mann und die beiden Kinder feierten vor dem Hotel Bachmair am See in Rottach-Egern den Jahreswechsel, als ein Silvester-Kracher in direkter Nähe der achtmonatigen Tara zündete. Die in Panik geratene Hündin war nicht mehr zu halten und riss sich mitsamt ihrer Leine los. Seither sucht Urlauber-Familie Roth verzweifelt nach Tara. Am Sonntag mussten die Roths wegen des Ferienendes wieder heim nach Nürnberg fahren - die Suche geht dennoch weiter. 

Schon jetzt haben die Roths alle Register gezogen, um ihren schokobraunen Tibet Terrier wieder zu bekommen. Gemeinsam mit Helfern hängten sie Suchplakate auf und starteten eine Kampagne über Facebook. „Die Verzweiflung ist groß“, sagt Mutter Nadja Roth. So groß, dass sich die Familie sogar schon Rat suchend an einen professionellen Hundesucher wandte. Bislang ohne Erfolg.

Tara wurde zwar schon mehrfach gesehen – unter anderem beim Hotel Bachmair-Weissach, bei der Kirschner Alm und am Ringsee –, einfangen konnte sie bisher aber niemand. „Wer sie sieht, sollte nicht auf sie zurennen, sondern ruhig stehen bleiben und vielleicht versuchen, sie zu sich zu locken“, sagt Roth. Und natürlich die Besitzer verständigen. Die leiten dann alles Weitere in die Wege. Zu erreichen ist die Familie Roth am bestgen unter der Handynummer 01 74 / 3 02 28 00.

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesseer vermissen ihren Natur-Eisplatz - „Ersatz eine Katastrophe“
Der Wiesseer Natur-Eisplatz ist verloren, aber nicht vergessen. Der Ersatz kam bei Schlittschuhläufern bisher nicht an. Trotzdem soll der Platz wieder am Sportgelände …
Wiesseer vermissen ihren Natur-Eisplatz - „Ersatz eine Katastrophe“
Zukunft von Bauer in der Au: Bürgermeister hatte Gespräch mit Haslberger
Franz Haslberger öffnet die Ex-Ausflugsgaststätte Bauer in der Au wieder, aber nur für Luxus-Gäste. Nach unserem Bericht meldet sich die Gemeinde zu Wort - und wirft …
Zukunft von Bauer in der Au: Bürgermeister hatte Gespräch mit Haslberger
Unser Winter-Rezept des Tages: Silvia Hartls Bratäpfel-Spezial
Dieser Geruch versetzt Silvia Hartl zurück in ihre Kindheit. Inzwischen sind ihre eigenen Kinder schon aus dem Haus und das Rezept hat sich mit der Zeit immer …
Unser Winter-Rezept des Tages: Silvia Hartls Bratäpfel-Spezial
Holzkirchen hat ein ernstes Wildsau-Problem - das ist die drastische Lösung
Wildschweine umzingeln Holzkirchen. Forst- und Landwirte klagen über die rabiaten Schweine. Jetzt soll es eine finale, drastische Lösung geben - doch so einfach ist das …
Holzkirchen hat ein ernstes Wildsau-Problem - das ist die drastische Lösung

Kommentare