+
Daniel Glasl stößt mit seinem Tiny House auf Gegenwind.

Nach unserem Bericht

Tiny-House-Besitzer bekommt Anruf vom Bürgermeister

  • schließen

Daniel Glasl aus Tegernsee möchte sein Tiny House gerne vermieten. Einigen Vermietern ist das ein Dorn im Auge, die Gemeinde fordert eine Genehmigung. Das Landratsamt ist anderer Meinung. 

Rottach-Egern – Eigentlich wollte Daniel Glasl mit seinem Tiny House neue Wege gehen. Wenn es nach einigen Vermietern und der Gemeinde Rottach-Egern geht, dann soll sich der Tegernseer mit seinem Häuschen aber nun selbst auf den Weg machen. Bürgermeister Christian Köck macht deutlich: „Herr Glasl muss einen Bauantrag bei der Gemeinde stellen, beziehungsweise sich eine Genehmigung über das Bauamt holen.“

Die Facebook-User waren sich einig: eine coole Sache

Wie berichtet, hatte sich Glasl ein sogenanntes Tiny House angeschafft. Das 15 Quadratmeter große Häuschen auf Rädern steht derzeit auf einem Grundstück in der Rottacher Karl-Theodor-Straße. Künftig will es der 40-Jährige vermieten, schon an diesem Samstag sollten die ersten Gäste eine Nacht darin verbringen. Auf Facebook erzeugte unsere Berichterstattung eine unerwartet große Resonanz – im Großen und Ganzen waren sich die User einig: eine coole Sache.

An dem Morgen, an dem der Artikel erschienen war, gingen bei der Gemeinde Beschwerden ein 

Einigen Vermietern im Tegernseer Tal scheint Glasls Vorhaben dagegen sauer aufzustoßen. Und zwar so sehr, dass bereits an dem Morgen, an dem der Artikel erschienen war, Beschwerden im Rathaus eingingen. Grund genug für Bürgermeister Köck, Glasl ans Telefon zu holen. Die Gemeinde habe mit dem Tegernseer vereinbart, dass er sein Tiny House für drei Wochen als „fliegende Werbeanlage“ stehen lassen dürfe, sagt der Rathaus-Chef auf Nachfrage unserer Zeitung. „Von einer Vermietung war mitnichten die Rede.“ Da es sich bei dem Häuschen aus Gemeindesicht um eine bauliche Anlage handle, bräuchte Glasl eine Genehmigung.

Glasl kann die Position des Bürgermeisters nachvollziehen

Der Tegernseer sieht das anders: „Ich habe mit meinem Anwalt gesprochen. Laut ihm handelt es sich nicht um eine bauliche Anlage, weil das Tiny House nur abgestellt ist.“ Obendrein hätten die Gäste an diesem Samstag nur zum Probewohnen vorbeikommen sollen. Die Position des Bürgermeisters könne er dennoch nachvollziehen: „Er muss sich ja auf rechtssicherem Boden bewegen.“

Bis zu einer Größe von 75 Kubikmetern ist ein Tiny House verfahrensfrei - Glasls misst 60

Das Landratsamt ist auf Glasls Seite. Laut stellvertretendem Pressesprecher Gerhard Brandl gilt ein Tiny House bis zu einer Größe von 75 Kubikmetern aus rechtlicher Sicht als Gartenhaus und ist damit auf einem baureifen Grundstück mit Genehmigung des Eigentümers verfahrensfrei – Glasl Häuschen misst 60 Kubikmeter.

„Ich will nicht streiten, sondern mit der Gemeinde eine gute Lösung finden“

Dennoch wird Glasl in den nächsten zwei Wochen weiterziehen. Alternative Grundstücke hat der 40-Jährige bereits in Aussicht. Mit Köck will sich der Neu-Vermieter trotzdem zusammensetzen, denn: „Ich will nicht streiten, sondern mit der Gemeinde eine gute Lösung finden.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Fast hätte es in Gmund einen Wohnmobil-Stellplatz gegeben. Doch die Pläne sind vom Tisch, neue nicht in Sicht. Aber: Ein Plätzchen für eine Nacht können Wohnmobilisten …
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Zum 15. Mal findet im Oktober das Bergfilm-Festival am Tegernsee statt. Michael Pause (64), bekannt von der BR-Sendung „Bergauf-Bergab“, war von Anfang an mit dabei. Im …
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Schwere Verletzungen hatten zwei Arbeiter am 21. Juni bei einer Gas-Verpuffung in Bad Wiessee erlitten. Wiessees Bürgermeister Höß weiß, wie es ihnen inzwischen geht.
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit
Er ist munter wie eh und je: Drei Wochen lang hat sich Fritz Wepper nach seinem Zusammenbruch in der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee erholt. Nun ist der …
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit

Kommentare