+
Die Traglufthalle in Rottach-Egern ist ab Montag bezugsfertig. Am Samstag können Interessierte einen Blick in die Unterkunft werfen.

Tag der offenen Tür am Samstag

Traglufthalle im Birkenmoos: Wer wird dort einziehen?

  • schließen
  • Gerti Reichl
    Gerti Reichl
    schließen

Rottach-Egern - Die neue Asyl-Traglufthalle im Birkenmoos bereitet manchen Rottachern Kopfzerbrechen. Da kommen ja wieder nur Männer, vermuten viele. Die Realität soll allerdings anders aussehen.

Am kommenden Montag werden die ersten Asylbewerber in die neu gebaute Traglufthalle in Rottach-Egern einziehen. Rund 50 sollen es zu Beginn sein. Sie wohnen derzeit in der Turnhalle in Tegernsee. Dort verringert sich die Bewohnerzahl dann auf 150, wie Landratsamtssprecher Birger Nemitz sagt. Das langfristige Ziel: Die Turnhalle soll bis Sommer 2016 geräumt werden. Darauf hatten sich Tegernsees Bürgermeister Johannes Hagn und Landratsamt geeinigt. Die Dreifachturnhalle stünde dann nach einem Jahr wieder für Sportvereine und Schüler zur Verfügung.

Doch warum werden die Tegernseer Hallenbewohner nicht gleich alle in die neue Rottacher Halle verlegt? "Wir wollen einen vernünftigen Mix hinbekommen", sagt Nemitz. Es sollen nicht nur Männer, sondern auch Frauen und Kinder in der neuen Halle leben. Außerdem werde die Traglufthalle für Flüchtlinge aus dem ganzen Landkreis gebraucht. "Wir haben andernorts einige Mietverträge, die jetzt auslaufen." Und in Holzkirchen sei die neue Traglufthalle erst etwa Mitte März bezugsfertig. Insgesamt könne die Halle mit bis zu 120 Menschen belegt werden. Eine Nachbelegung der Tegernseer Dreifachturnhalle geschehe dann nur noch "in absoluten Ausnahmefällen."

Das wird Tegernsees Bürgermeister Johannes Hagn gern hören. Wie er auf Nachfrage vor einigen Tagen betonte, war er von Anfang an der Meinung: "Die Belegung der Dreifachturnhalle darf kein Dauerzustand bleiben." Hagn kann sich vorstellen, dass nach der Räumung der Dreifachturnhalle Flüchtlinge wieder in der kleinen, städtischen Turnhalle nebenan untergebracht sind. Diese stand als erste Unterkunft in Tegernsee von Oktober 2014 bis zum Sommer 2015 zur Verfügung. Doch zunächst sollen laut Hagn alle anderen Kommunen im Landkreis ihr Flüchtlingssoll erfüllen. "Wir haben unser Soll ums Sechsfache erfüllt."

Die Bevölkerung hat am kommenden Samstag, 20. Februar, die Gelegenheit, sich in der neuen Traglufthalle in Rottach-Egern umzusehen. Los geht der Tag der offenen Tür um 14 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Much-Haus verdoppelt seine Größe
Vor fünf Jahren hat der Unternehmer Michael Much das ehemalige Frank-Haus übernommen und renoviert. Schon immer schmiedet er Erweiterungspläne. Jetzt will er sie …
Much-Haus verdoppelt seine Größe
Lindenplatz Bad Wiessee soll bis Mitte Mai fertig sein
Die Neugestaltung des Lindenplatzes und der angrenzenden Bundesstraße hatte sich im vergangenen Jahr in die Länge gezogen - und für viel Ärger gesorgt. Demnächst soll …
Lindenplatz Bad Wiessee soll bis Mitte Mai fertig sein
Burschen entzünden Lagerfeuer bei Waldbrandgefahr
Zwei Burschen aus Rottach-Egern und Holzkirchen (beide 21) haben am Dienstagabend ein Lagerfeuer am Kogel in Holzkirchen entfacht. Gar keine gute Idee...
Burschen entzünden Lagerfeuer bei Waldbrandgefahr
Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten
Das Motto heißt „Natur pur“. Ein paar Zutaten gibt es für die besondere Woche auf der Sutten aber schon: Führungen, Hüttenschmankerl und Musik. Von 6. bis 11. Juni, …
Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare