+

BMW-Fahrer erstattete Anzeige

Unfallflucht in Rottach-Egern: Polizei sucht älteren Herrn mit Gehstock

  • schließen

Ein Schaden von rund 300 Euro entstand einem BMW-Fahrer am Freitag bei einem Unfall in Rottach-Egern. Nun sucht die Polizei Bad Wiessee nach dem Unfallgegner: Es ist ein älterer Herr mit Gehstock.

Rottach-Egern - Der Zusammenstoß ereignete sich am Freitag gegen 14.40 Uhr auf der Höhe der Raiffeisenbank in Rottach-Egern. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 58-Jähriger aus Arnsberg mit seinem schwarzen BMW in Richtung Tegernsee, als ihm ein silberner Kleinwagen entgegenkam. Es kam zu einer Berührung der Seitenspiegel. Beide Fahrer hielten daraufhin mit größerem Abstand zueinander an - der Lenker des Kleinwagens auf Höhe der Esso-Tankstelle.

Doch noch ehe es zum Austausch der Personalien kam, verließ der Fahrer des silbernen Pkw den Unfallort in Richtung Kreuth. Da dem BMW-Fahrer ein Schaden von etwa 300 Euro entstand, erstattete er Anzeige wegen Unfallflucht.

Gesucht wird nun der Fahrer des Kleinwagens -  es könnte sich dabei um einen VW Polo oder Ford Fiesta gehandelt haben - mit Miesbacher Kennzeichen. Dem Arnsberger fiel noch auf, dass der etwa 70 Jahre alte Mann einen Gehstock benutzte.

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Vielfalt, die begeistert
Dem Kaiserwetter war es zu verdanken, dass der Tag der Blasmusik unter freiem Himmel im Innenhof von Gut Kaltenbrunn stattfinden konnte. Dort feierten 1200 Musikfans mit …
Eine Vielfalt, die begeistert
Lösungen zum Verkehr: „Der große Wurf wird nicht kommen“
Nach dem Stau ist vor dem Stau: Was Tegernsees Bürgermeister Johannes Hagn zum Thema Verkehrsentwicklung sagt.
Lösungen zum Verkehr: „Der große Wurf wird nicht kommen“
Brandschutzmängel: Schlaflager auf Tegernseer Hütte geschlossen
Es ist eine traurige Nachricht für viele Bergsteiger: Ab sofort sind keine Übernachtungen mehr auf der Tegernseer Hütte möglich. Hier lesen Sie, warum.
Brandschutzmängel: Schlaflager auf Tegernseer Hütte geschlossen
Bergwacht im Dauereinsatz
Für Tausende von Ausflüglern war es ein Traumwochenende, für die Bergwacht Rottach-Egern ein Wochenende mit neuen Einsatzrekorden. 
Bergwacht im Dauereinsatz

Kommentare