Die Polizei sucht den Unfallfahrer. (Symbolbild)
+
Die Polizei sucht den Unfallfahrer. (Symbolbild)

In Rottach-Egern

Unfallflucht: Unbekannter speist Gmunderin mit 50 Euro ab

  • Sebastian Schuch
    vonSebastian Schuch
    schließen

Eine ziemlich dreiste Aktion hat sich ein Unbekannter bei einem Auffahrunfall in Rottach-Egern geleistet: Er fuhr einer Gmunderin auf, drückte ihr 50 Euro in die Hand und machte sich aus dem Staub.

Rottach-Egern - Erst versucht er sich mit einer dreisten Aktion aus der Affäre zu ziehen, dann flüchtet er vom Unfallort: Die Polizei Bad Wiessee sucht einen unbekannten Autofahrer, der einen Auffahrunfall verursacht hat.

Die Geschädigte ist laut Pressebericht eine 34-jährige Gmunderin. Sie musste am Sonntag gegen 16.45 Uhr mit ihrem VW Passat auf der Seestraße in Rottach-Egern auf der rechten Abbiegespur zur Nördlichen Hauptstraße wegen einer roten Ampel anhalten. Das bemerkte ein circa 60-jähriger Fahrer eines weißen Range Rover zu spät und fuhr auf.

Der Mann stieg aus, drückte der verdutzten Gmunderin 50 Euro in die Hand und entfernte sich vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Das Geschehen ging so schnell vonstatten, dass die 34-Jährige das Kennzeichen nicht lesen konnte.

Der Schaden am VW beträgt etwa 500 Euro - die 50 Euro „Handgeld“ reichen also bei Weitem nicht aus, um diesen zu decken. Die Polizei sucht den Fahrer des Range Rover nun wegen Unfallflucht. Hinweise nimmt die Inspektion Bad Wiessee unter Tel. 08022/98780 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare