(Symbolbild)
+
(Symbolbild)

Zu nah am Hang geflogen

Wallberg: Gleitschirmflieger abgestürzt

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Ein 55-jähriger Baden-Württemberger ist am Sonntag mit seinem Gleitschirm am Nordosthang des Wallbergs in Rottach-Egern abgestürzt. Er war zu nah am Hang geflogen.

Rottach-Egern - Ein 55-jähriger Baden-Württemberger ist am Sonntag mit seinem Gleitschirm am Nordosthang des Wallbergs in Rottach-Egern abgestürzt. Laut Polizei hatte der Mann einen Flugfehler begangen: Er war zu nah am Hang entlang geflogen, weshalb sich die Leinen seines Gleitschirms in einem Baum verfingen. Warum er zu nah am Hang unterwegs war, ist derzeit unklar.

Der Pilot überstand den Absturz unverletzt. Die Bergwacht Rottach-Egern befreite ihn mit acht Bergrettern und ihrem Pinzgauer-Geländefahrzeug und einem Polizeihubschrauber aus seiner misslichen Lage. Der Gleitschirm wird in den nächsten Tagen aus dem Baum entfernt.

Lesen Sie auch: Parcours d’Elegance: Oldtimer-Fans pilgern an den Tegernsee

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend

Kommentare