+
Musste fürs Abheben bezahlen, obwohl dies anders angekündigt war: Postbank-Kunde Paul Moser. 

Ärger wegen Gebühren

Rottacher rechnet mit der Postbank ab

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Paul Moser ist verärgert. Seit die Postbank in Rottach-Egern geschlossen hat, muss er an einem fremden Automaten sein Bargeld abheben. Jetzt bekam er die Rechnung serviert.

Rottach-Egern – Paul Moser (74) ist Kunde der Postbank und musste das tun, was alle Rottacher Kunden tun mussten,als sich die Postbank Mitte Dezember 2018 mit ihrer Filiale aus Rottach-Egern zurückzog: Er musste sich einen neuen Geldautomaten suchen, um sich mit Bargeld zu versorgen. „In einer Presseinformation hieß es damals, dass die Postbank ihren Kunden eine kostenlose Bargeldversorgung anbietet“, berichtet Moser. Beim Blick auf seinen Kontoauszug wurde er nun aber eines Besseren belehrt: 5,50 Euro wurden ihm für jede Auszahlung abgebucht. „Das ist doch eine Frechheit“, findet der Rottacher, der in den 1960er-Jahren selbst Postbeamter und fünf Jahre lang im Schalterdienst tätig war.

Postbank hatte in Pressemitteilung kostenlosen Service angekündigt

Die Presseinformation anlässlich der Filial-Schließung in Rottach-Egern an der Nördlichen Hauptstraße hat Moser noch zur Hand. Darin hieß es, dass die nächste Möglichkeit zur kostenfreien Bargeldversorgung in Tegernsee in der Schwaighofstraße 87 am Automaten der Deutschen Bank oder in Miesbach in der Rosenheimer Straße 18 bei der Schell-Tankstelle bestehe. Darüber hinaus würden viele Supermärkte das so genannte Cashback-Verfahren anbieten, bei dem man sich beim bargeldlosen Bezahlen kostenfrei Geld auszahlen lassen könne. Diesen Service würden Kunden in Rottach-Egern unter anderem in den Filialen von DM oder Aldi Süd finden, so die Pressemitteilung.

Lesen Sie hier: Was wird jetzt aus dem Rottacher Postamt?

Paul Moser entschied sich für den Automaten der Deutschen Bank in Tegernsee-Süd – und bekam die Rechnung dafür präsentiert. Er wandte sich an das „Team Nachforschung“ der Postbank und staunte nicht schlecht, was er in dem Antwortschreiben las: Er könne mit seiner SparCard entgeltfrei abheben, und zwar in Postfilialen mit Finanzdienstleistungen, in den Finanzcentren der Postbank, an Postbank-Geldautomaten und an über 1300 Shell-Tankstellen. „Wenn Sie an Geldautomaten anderer Banken inklusive denen der Cash Group abheben, bezahlen Sie dafür 5,50 Euro.“ Der Nachsatz „bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen in diesem Fall nicht entgegenkommen können“, hilft Paul Moser nicht weiter, denn die Gebühren muss er trotzdem bezahlen. Allerdings hat er sich neu orientiert. „Ich hebe mein Geld nun beim Postschalter im Gmunder Rewe ab, kostenlos.“ Vom Service der Postbank bleibt er trotzdem enttäuscht.

Hier finden Sie den Artikel: Warten hat ein Ende: Tegernsee kriegt wieder eine Postfiliale

Und wie geht es weiter mit dem ehemaligen Postgebäude an der Nördlichen Hauptstraße? Das weiß selbst Bürgermeister Christian Köck im benachbarten Rathaus nicht. „Wir haben keine neuen Informationen“, so Köck auf Nachfrage. Der Besitzer, Unternehmer Hermann Elmering, der damals selbst von der Schließung überrascht wurde, hat offenbar noch keine neuen Pläne, um den Leerstand zu beenden.

gr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürger sollen beim Badepark mitreden: Robert Kühn  lädt zu Versammlung ein
Aktuell ist der Badepark geschlossen, aber wie geht‘s weiter? Das macht der Wiesseer Rathaus-Chef Robert Kühn zum Thema einer Bürgerversammlung am Donnerstag, 16. Juli. 
Bürger sollen beim Badepark mitreden: Robert Kühn  lädt zu Versammlung ein
Kramp-Karrenbauer kommt an den Tegernsee
Er macht seinem Spitznamen vom „deutschen Davos“ alle Ehre. Für den Ludwig-Erhard-Gipfel im Januar 2021 am Tegernsee haben sich wieder zahlreiche prominente Redner …
Kramp-Karrenbauer kommt an den Tegernsee
Fensterscheibe aufgeschnitten: Diebe stehlen Uhren bei Juwelier Leicht
Zwei Täter haben in der Nacht die Fensterscheibe des Juweliers Leicht an der Seestraße in Rottach-Egern eingeschlagen. Sie stahlen mehrere teure Uhren.
Fensterscheibe aufgeschnitten: Diebe stehlen Uhren bei Juwelier Leicht
Wegen Coronavirus: Open Air auf Gut Kaltenbrunn auf 2021 verschoben
Kein Konstantin Wecker, kein Austropop: Das Gut Kaltenbrunn Open Air am 7. und 8. August findet heuer wegen des Coronavirus nicht statt. Doch es gibt schon einen neuen …
Wegen Coronavirus: Open Air auf Gut Kaltenbrunn auf 2021 verschoben

Kommentare