Alois Neuschmid vom Restaurant Haubentaucher in Rottach-Egern erhalt einen Stern vom Guide Michelin.
+
Alois Neuschmid hat sich in seinem Restaurant Haubentaucher in Rottach-Egern einen Stern erkocht.

Auszeichnungen für Köche

Weiterer Stern funkelt über dem Tegernsee: Alois Neuschmid jetzt im Guide Michelin

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen
  • Stephanie Ebner
    Stephanie Ebner
    schließen

Überm Tegernsee funkelt ein neuer Stern: Alois Neuschmid vom Restaurant Haubentaucher in Rottach-Egern wurde vom Guide Michelin ausgezeichnet. Am Tegernsee ist er in guter Gesellschaft.

Rottach-Egern - Ein ehemaliges Fischerhüttchen in Rottach-Egern ist die neue Adresse für Feinschmecker. Der Guide Michelin hat am Freitag (5. März) seine Sterne vergeben und Alois Neuschmid für sein Lokal „Haubentaucher“ mit einem Stern ausgezeichnet.

Lois, wie ihn alle am Tegernsee nennen, nimmt die Auszeichnung mit Gelassenheit entgegen. „Das ändert nichts“, sagt er kurz nach der Bekanntgabe am Telefon. Ihm ist es wichtig, dass sich seine Gäste wohl fühlen. Alois Neuschmid hatte vor Jahren mit seinem damaligen Restaurant „Lois“ - ebenfalls in Rottach-Egern - schon mal einen Michelin-Stern.

Lesen Sie hier: Sternekoch „Lois“ ist wieder da

Der „Haubentaucher“ punktet nicht nur wegen seiner außerordentlichen Lage. Es liegt direkt am See, näher kann man nicht am Wasser sitzen. Die Gaststube ist schlicht-rustikal. Mittags gibt es hier wechselnde Tagesgerichte, abends kann der Gast ein mehrgängiges Überraschungsmenü (70 Euro) mit Weinbegleitung wählen.

Überfahrt-Koch Christian Jürgen verteidigt erneut seine drei Sterne

Einer „seiner größten Fans“, wie Christian Jürgens (Überfahrt) sich selbst nennt, schwärmt über das Können des Aufsteigers: „Lois kann alles, egal ob er sensationell bayerisch kocht oder mit exotischen Aromen spielt.“ Neuschmids Küche ist „einfach gut“. Und außerdem gebe es im „Haubentaucher“ den „besten Käsekuchen am ganzen Tegernsee“. Von Herzen sagt Jürgens: „Ich gönne die Auszeichnung dem Lois sehr.“ Jürgens selbst hat seine drei Sterne in der „Überfahrt“ erneut verteidigt und ist damit in der Köche-Szene weiterhin das Maß aller Dinge.

Auch das könnte Sie interessieren: Rappenglück im Glück

Hinter Alois Neuschmid steht ein kleines Team – „am Abend kochen wir gerade mal zu zweit“. Der Michelin-Stern sei für sein Team „eine tolle Bestätigung“. Neuschmid verzichtet bewusst auf großes Brimborium. „Weniger ist mehr, lautet“ die Devise des Küchenchefs und Inhabers.

Auch Thomas Kellermann (Dichterstub‘n) wieder ausgezeichnet

Neben Neuschmid und Jürgens gibt es noch einen weiteren ausgezeichneten Spitzenkoch am Tegernsee: Auch Thomas Kellermann von den Dichterstub‘n wurde von dem Gourmetführer erneut mit einem Stern bedacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare