+

Wiesseer Polizei während Anti-Terror-Einsatz in Alarmbereitschaft

"Mann mit Pistole" in Rottach-Egern

Bad Wiessee - "Mann mit Pistole in Rottach-Egern" - dieser Notruf ereilte die Wiesseer Polizei während des Anti-Terror-Einsatzes in München am Freitagabend. Eine akute Gefahrenlage?

Während am Freitagabend der Terror-Großeinsatz in München lief und die Wiesseer Polizisten ebenso angespannt waren wie ihre dort eingesetzten Kollegen, kam über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern der Auftrag an die hiesige Inspektion: „Mann mit Pistole in Rottach-Egern, Nördliche Hauptstraße, unterwegs“. 

Als die Streife mit Sondersignalen anfuhr und in Rottach-Egern auf Höhe des Weinhauses Moschner war, ereilte sie die ergänzende Meldung, dass es sich um eine Fehlübermittlung seitens der Integrierten Leitstelle in München gehandelt hatte. Eine Örtlichkeit wurde aufgrund der vielen Mitteilungen, die zu dieser Zeit in München eingingen, kurzzeitig verwechselt.

 „Der erhöhte Puls der eingesetzten Beamten konnte wieder auf ,normal‘ heruntergefahren werden“, berichtet Dienstgruppenleiter Albert Meier.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Prosecco statt Glühwein, Eiscreme statt Gulaschsuppe: Bei Temperaturen bis zu 17 Grad geriet das 3. Winter-Seefest am Sonntag in Rottach-Egern geradezu zum …
Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Beim bunten Abend am Gymnasium Tegernsee ging es wieder rund. Hierbei ging es diversen „Hoheiten“ satirisch an den Kragen. 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Rund 800 Euro schaden haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Seeglas angerichtet.
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
16 Partner, eine Marke: Unter dem Dach „Genießerland Tegernsee“ haben sich Gastronomen und Erzeuger zusammengetan. Was es mit dem Projekt auf sich hat, erklärt Stefanie …
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“

Kommentare