+
Thomas Weber vom Restaurant Webers in Rottach-Egern hat sich - auch im Namen seiner Kollegen - über das Mobbing im Internet beschwert. Tripadvisor hat die Beurteilungen daraufhin gelöscht.

Üble Bewertungen auf Tripadvisor

Wirte wehren sich gegen Schmähkritik im Netz

Rottach-Egern - Über Wochen hinweg sahen sich Rottacher Wirte auf dem Internet-Portal Tripadvisor Schmähungen ausgesetzt. Einer der Gastronomen hat sich dagegen gewehrt - mit Erfolg.

Auf dem Internet-Portal Tripadvisor dürfen Gäste weltweit von ihren Erfahrungen in Hotels und Restaurants berichten und die Lokale überdies bewerten – anonym oder unter einem Kürzel und für jedermann einsehbar.

Vor kurzem holte Gast „Maggi536“ zum Rundumschlag in Rottach-Egern aus. Er oder sie beurteilte unter anderem das „Webers“ von Thomas Weber, die „Andrebar“ von Andre Siekmann, das „Dolce Vita“ von Carmine Merone und den „Zotzn“ von Joe Bogner, aber auch viele andere – sowie „Maiwerts Restaurant und Vinothek“ von Dieter Maiwert. Alle Restaurants wurden vernichtend bewertet – Maiwerts aber gelobt.

Da war von überfordertem Personal die Rede, von Hygienemängeln, geschmackloser Einrichtung, kulinarischer Arroganz bis kulinarischer Ahnungslosigkeit, von rostigen Pfannen, von „Pseudoitaliener“ und „schwadronierenden Gastgebern“. Es habe sich um sehr persönliche Angriffe gehandelt, erinnert sich Gastronom Carmine Merone: „Eine üble Geschichte.“

Auch Zotzn-Wirt Joe Bogner, der sich für gewöhnlich wenig um die Bewertungen auf Tripadvisor kümmert, stach ein Kommentar von „Maggi536“ ins Auge. Da war von einem zähen Braten die Rede. Bogner wunderte sich sehr. „Wir passen beim Braten immer sehr auf. Und es hat sich auch kein Gast bei uns beschwert.“

Einzig Dieter Maiwerts Restaurant, das „Maggi536“ angeblich zweimal besuchte, wurde für gut befunden und gelobt: „In Rottach kann man nur zum Maiwert gehen“, soll da gestanden haben.

Die harsche Kritik blieb bei den einzelnen Gastgebern nicht unbemerkt. Weil das Gros der Rottacher Gastronomen einen kollegialen und respektvollen Umgang miteinander pflegt, schloss man sich kurz und entdeckte, dass hinter der Kritik System steckte. „Maggi536“ war nämlich ausschließlich in Rottach unterwegs und sonst nirgends – zumindest gab es keine weiteren Gastrokritiken über Rottach-Egern hinaus.

„Die Kritikpunkte waren durch die Bank weg an den Haaren herbeigezogen“, sagt Andre Siekmann. Man vermute, dass ein Mitbewerber hinter den üblen Kommentaren stecke. Thomas Weber wandte sich im Namen seiner Kollegen direkt an Tripadvisor. Er machte per E-Mail auf die augenfällig systematische Negativwerbung aufmerksam. Daraufhin nahm Tripadvisor alle Kommentare und Bewertungen von „Maggi536“ aus dem Netz.

Tripadvisor bestätigt den Vorgang, ohne Namen zu nennen. Wie Pressesprecherin Susanne Nguyen erklärt, hat Tripadvisor nach dem Hinweis eines Rottacher Unternehmers den betreffenden Bewerter untersucht und sei zu dem Schluss gekommen, dass „mehrere Reviews mit unseren Richtlinien nicht konform waren“. Daraufhin habe Tripadvisor einige Maßnahmen ergriffen, um die Integrität der Webseite zu wahren. Das Benutzerkonto des Bewerters wurde geschlossen und alle damit verbundenen Bewertungen gelöscht.

Auch die positiven Kommentare für Dieter Maiwert. Der rutschte damit beim Ranking aus den Top Ten auf Platz 26. Zudem ließ Tripadvisor Maiwert eine Nachricht zukommen. „Uns wird unterstellt, das Bewertungsportal zu unterwandern“, berichtet Maiwert. Dabei habe er mit der ganzen Sache absolut nichts zu tun. „Ich werde da in Misskredit gebracht“, klagt Maiwert.

In der Gastro-Szene im Tegernseer Tal sei es quasi ein Hobby, andere schlecht zu machen. Es könne aber doch niemand meinen, dass er so dumm wäre, den Verdacht durch ein so plumpes Vorgehen auf sich zu lenken, sagt Maiwert. Über „Maggi536“ wisse er nichts. Aber vielleicht wolle ihm jemand was anhängen.

Im Übrigen habe die Plattform Tripadvisor für sein Restaurant eigentlich wenig Bedeutung. Seine Gäste orientierten sich an den Bewerungen von Michelin und Gault Millaut, führt Maiwert an. Trotzdem schmerze ihn der Absturz auf Platz 26: „Das passt wirklich nicht zu unserem Ruf.“

Alexandra Korimorth

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Er war der erste Rektor der noch jungen Realschule Tegernseer Tal – nun verlässt Stefan Ambrosi (56) sein Baby und wechselt an die Realschule in Ismaning. Ein Schritt, …
So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Es muss endlich was geschehen, fordert Heidrun Voigt aus Rottach-Egern. Die Zahnärztin beklagt die zunehmende Vermüllung des Tegernseer Tals – und steht damit nicht …
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Seefest Tegernsee: Der Aufbau ist in vollem Gange 
Tegernsee zieht‘s durch: Das Seefest startet heute ab 16 Uhr. Das ist das abgespeckte Programm - und so wird das Wetter bis in den Abend hinein. Eine warme Jacke ist zu …
Seefest Tegernsee: Der Aufbau ist in vollem Gange 
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie
Das Herbert Hahn aus Bad Kreuznach seinen 80. schon hinter sich hat, merkt man ihm nicht an. Im Gegenteil: Mindestens zwei Wochen im Jahr geniest er das Tal und den See.
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie

Kommentare