+
Ein echtes Schmuckstück ist der historische Hof aus Tirol, der in Rottach-Egern wieder aufgebaut wird und dann den neuen Zotzn beherbergt.

Spannendes Bauprojekt in Rottach

Stück für Stück kommt der neue Zotzn

  • schließen

Rottach-Egern - Für ihren neuen Zotzn lässt die Familie Bogner in Rottach-Egern einen alten Hof aus Tirol wieder aufbauen. Die ersten Teile sind bereits angekommen. Es geht gut voran.

Stück für Stück – wie ein großes Puzzle – wird der neue Zotzn bei den ehemaligen Gsotthaber Stubn in Rottach-Egern entstehen. Denn es ist kein Neubau in herkömmlichem Sinne: Wie unsere Zeitung berichtete, lässt die Familie Bogner einen historischen Hof aus Brixlegg in Tirol nach Rottach versetzen. Die ersten Teile des Bauwerks sind mittlerweile in der neuen Heimat eingetroffen.

„Der Abbau des Hofes war innerhalb von fünf Tagen passiert“, berichtet Josef Bogner auf Nachfrage. Nun gilt es, die Einzelteile mit einem Tieflader von Österreich zu übersiedeln. Der Dachstuhl ist bereits da und lagert in der Tuften. Diese Woche sollen weitere Bau-Teile folgen.

Die Tiefgarage auf der Baustelle in Rottach-Egern ist bereits fertig. Darüber wird der Zotzn errichtet.

Unterdessen ging es auch auf der Baustelle in Rottach-Egern zügig voran. „Die Tiefgarage ist fertig“, sagt Bogner. Ein Dutzend Stellplätze für die künftigen Zotzn-Mitarbeiter sind unterirdisch entstanden. Sobald die neu zu mauernden Fundamente des Hofes es zulassen, so Bogner, wird über der Tiefgarage der Hof Teil für Teil wieder aufgebaut.

Es gebe keine Zeit zu verlieren. Ende des Jahres will die Familie – führen wird den Gasthof Josef Bogner junior – den neuen Zotzn eröffnen. Ins Obergeschoss des Hauses zieht die Hutmacherei von Martin Wiesner ein.

Der verbliebene Teil der Gsotthaber Stubn bleibt dagegen in Gemeindehand, wie Rathaus-Chef Christian Köck bei der Bürgerversammlung nochmal erklärte. Tennisclub, Sportschützen und der Langlauf-Shop bekämen hier ihre Heimat. Die einstige Kegelbahn im Keller ist allerdings schon verschwunden – für das zuletzt kaum noch gefragte Angebot werde es auch keinen Ersatz geben, wie Köck in der Versammlung auf Nachfrage eines Bürgers deutlich machte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Es geht um das Geld aus der Spielbank: Unter Vorsitz einer Güterichterin verhandelten die Tal-Bürgermeister am Mittwoch, wer welchen Anteil bekommen soll. Noch ohne …
Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Rottach-Egern will der derzeitigen Bauwut nicht länger hinterher hecheln, sondern gibt jetzt selbst den Ton an. Für weitere Gebiete wurde die Aufstellung von …
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Mit der Strandbar Leda & Schwan haben Katharina Reisberger, Maximilian Rampf und Dominikus Eham 2016 einen Volltreffer gelandet. Jetzt ist entschieden: In diesem Sommer …
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund
Gmund - Ein Roboter, der füttert und melkt. Kühe, die nicht mehr auf der Wiese, sondern im Stall herumlaufen. Das ist moderne Landwirtschaft heute. Die Zahl der Ställe …
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare