+
Schmuckstücke wie dieses gibt es am 7. und 8. Mai am Tegernsee zu bewundern, wenn hier zum ersten Mal die Tulpenrallye startet.

TTT: „Beste Werbung fürs Tal“

Größte Oldtimer-Rallye Hollands startet erstmals am Tegernsee

  • schließen

Edle Oldtimer und der Tegernsee. Das passt perfekt zusammen, finden die Touristiker. Und so ist das Tal am 7. und 8. Mai erstmals Gastgeber für die älteste und größte Oldtimer-Rallye der Niederlande.

Tegernsee – Die Geschichte der so genannten Tulpenrallye reicht bis ins Jahr 1949 zurück. Zum mittlerweile 64. Mal geht die Oldtimer-Ausfahrt heuer über die Bühne. Nachdem die Teilnehmer zuletzt im Aostatal in Italien ihre Route durch mehrere europäische Länder begonnen hatten, war für heuer eine schöne Region in Süddeutschland als Startpunkt gesucht. Die Wahl fiel aufs Tegernseer Tal.

Sehr zur Freude von TTT-Geschäftsführer Christian Kausch. Er erhofft sich von der Großveranstaltung mit seinen rund 200 Teilnehmern vor allem eines: „Schöne Bilder, die dann automatisch um die Welt gehen werden.“ Die Holländer seien eine interessante touristische Zielgruppe, sagte Kausch am Donnerstagnachmittag bei einem Pressegespräch in der Tegernseer Schlossbrennerei. Leichter als bei einer Veranstaltung wie dieser Oldtimer-Rallye sei Werbung kaum zu bekommen. Schließlich werden die Oldtimer-Besitzer bei ihrer Fahrt von einem holländischen Fernsehteam begleitet.

Frank Pauli (57) bringt rund 200 Oldtimer an den Tegernsee.

Der Ort der Pressekonferenz war nicht zufällig gewählt. Zum Start der Tulpenrallye am Sonntag, 7. Mai, werden sich die blank geputzten Oldtimer zwischen 15 und 17.30 Uhr auf dem Tegernseer Schlossplatz dem Publikum präsentieren. „Hier kann man rollende Industriedenkmäler erleben“, schwärmte Tegernsees Bürgermeister Johannes Hagn. Er rechne damit, dass vor allem Männerherzen angesichts dieses Anblicks höher schlagen werden.

Am frühen Morgen des 8. Mai brechen die rund 200 Teams dann am Hotel Überfahrt in Rottach-Egern zu ihrer ersten Etappe nach Österreich auf. Weiter geht’s über Frankreich, Luxemburg und Belgien nach Holland. Etwa 2300 Kilometer werden die Raritäten auf vier Rädern – darunter Alfa-Romeos, Porsches, aber auch Marken wie Bentley, Alvis und Austin-Healey – zurücklegen.

Ob zu Beginn ein kurzes Stück auch über die Wallbergstraße in Rottach-Egern führen kann, werde derzeit gerade mit den Genehmigungsbehörden geklärt, sagte der holländische Veranstalter Frank Pauli (57). „Wir machen hier kein Speed-Event“, stellte er klar. Vielmehr müssten sich die Fahrzeuge (zugelassen bis Baujahr 1972) bei Gleichmäßigkeitstests und Navigation beweisen. Bei der TTT sei man jedenfalls der festen Überzeugung, „dass diese Veranstaltung zu uns passt“, meinte TTT-Veranstaltungsmanager Peter Rie.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
Der Jubel fiel verhalten aus: Zwar hat Alexander Radwan (CSU) das Direktmandat im Stimmkreis souverän gewonnen, das bundesweite Abschneiden der Union drückte jedoch …
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
Erstwähler: Auf der Zielgeraden 18 geworden
Hannah und Jakob Voß aus Bad Wiessee sind die wohl jüngsten Erstwähler ihrer Heimatgemeinde. Quasi auf der Zielgeraden sind sie 18 geworden. Dass sie zum Wählen gehen …
Erstwähler: Auf der Zielgeraden 18 geworden
Fürs Rettungszentrum: Bad Wiessee spendet 20.000 Euro
Die Gemeinde Bad Wiessee will den Wiederaufbau des Rettungszentrums unterstützen. Der Gemeinderat sollte daher über einen 10.000-Euro-Zuschuss abstimmen. Am Ende wurde …
Fürs Rettungszentrum: Bad Wiessee spendet 20.000 Euro

Kommentare