1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Tegernsee

Abiturfeier des Gymnasiums Tegernsee erstmals wieder in Wildbad Kreuth - Origineller Abistreich

Erstellt:

Von: Gabi Werner

Kommentare

Mit Bierkästen hatten die Absolventen gestern den Haupteingang des Gymnasiums Tegernsee verbarrikadiert. Von dem Abistreich profitierten auch die anderen Schüler.
Mit Bierkästen hatten die Absolventen am Montag den Haupteingang des Gymnasiums Tegernsee verbarrikadiert. Von dem Abistreich profitierten auch die anderen Schüler. © STS

Die Freude ist groß: Erstmals seit 2014 kann die Abiturfeier des Tegernseer Gymnasiums wieder in Wildbad Kreuth stattfinden. Zuvor aber hatten sich die Absolventen schon mit einem Abistreich verabschiedet.

Tegernsee/Wildbad Kreuth – Es ist ein sehr kleiner Jahrgang des Tegernseer Gymnasiums, der heuer seine Abiturzeugnisse entgegennehmen darf. Gerade einmal 48 Absolventen kann Direktor Werner Oberholzner verabschieden – einer hatte die Abiturprüfungen nicht geschafft, zwei waren krankheitsbedingt verhindert und müssen noch Prüfungen nachholen. So winzig der Jahrgang auch ist – die Verleihung der Zeugnisse wird an denkwürdiger Stelle stattfinden: Das Gymnasium kehrt mit seiner Abiturfeier nach langer Unterbrechung wieder nach Wildbad Kreuth zurück.

Abifeier in Wildbad Kreuth: „Das hat eine lange Tradition“

„Wir freuen uns sehr, dass wir wieder an diesem Ort sind – das hat eine lange Tradition“, erklärt Oberholzner. Hotelier Korbinian Kohler, der im Frühjahr 2021 große Teile des Wildbads in Erbpacht übernommen hat, habe dies dankenswerter Weise ermöglicht. Letztmals hatten die Tegernseer Abiturienten im Jahr 2014 an dieser historischen Stätte ihren Abschluss gefeiert, zwischenzeitlich wich man an andere Veranstaltungsorte wie Gut Kaltenbrunn oder auch den Waitzinger Keller in Miesbach aus. Auch der Ablauf der Feier knüpft nach zwei Jahren coronabedingter Einschränkungen an alte Zeiten an: Beginn der Zeugnisverleihung mit Ansprachen ist um 18 Uhr, im Anschluss findet der traditionelle Abiball statt.

Abiturienten verbarrikadieren Eingang zur Schule mit Bierkästen

Nicht ganz so würdevoll, dafür umso vergnüglicher fiel am Montag (20. Juni) der Abschied der Abiturienten von ihrer Schulzeit aus: Beim Abistreich verbarrikadierten die Absolventen den Haupteingang des Gymnasiums mit Bierkästen der Tegernseer Brauerei. Wer ein oder aus wollte, dem blieb lediglich der Gang durchs geöffnete Fenster. Ihre neu gewonnene Freiheit feierten die Jugendlichen außerdem mit der üblichen – und lautstarken – Rundfahrt um den See.

gab

Auch interessant

Kommentare