+
Fröhliche Gesichter bei der Einweihung der neuen DAV-Geschäftsstelle der Sektion Tegernsee: Bürgermeister Johannes Hans Hagn (6.v.l.), Vermieterin Hanni Rixner (2.v.l.), Dekan Pfarrer Walter Waldschütz (6.v.r.) neben der DAV-Vorsitzenden Christine Miller (l.) und Geschäftsstellenleiterin Caroline Ziegler. 

Anlaufstelle für 2600 Mitglieder

AV-Sektion Tegernsee eröffnet Geschäftsstelle in Rosenstraße

Die gerade mal 28 Quadratmeter große neue Geschäftsstelle der Alpenvereins-Sektion Tegernsee wäre anlässlich der ihrer Einweihung rappelvoll gewesen. Eindrücke von der Feier:

Tegernsee – Weil Kaiserwetter herrschte, wurde die Feier kurzerhand nach draußen an die Tegernseer Rosenstraße verlegt, wo an kleinen Bistrotischen für das leibliche Wohl gesorgt war und auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Trio für das musikalische Rahmenprogramm sorgte. Die neuen Räumen im Haus Rixner sind nun Anlaufstelle für die 2600 Mitglieder der Sektion.

Christine Miller, Vorsitzende der DAV-Sektion, war selig: „Ein lang gehegter Traum, in einem Traditionshaus an der legendären Rosenstraße eine Geschäftsstelle eröffnen zu dürfen, geht heute in Erfüllung.“ Um diesen Traum zu erfüllen, hatten Bürgermeister Johannes Hagn und Ex-DAV-Vorsitzender Robert Staudacher kräftig mitgeholfen. Ein Körberl mit Edelweiß überreichte Peter Janssen als Vorsitzender des Fördervereins Bergfilm-Festival und Vertreter aus den anderen Talgemeinden überreichten Blumensträuße.

Dekan Walter Waldschütz schloss sich dem Jubel-Reigen an. „Ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als so ein schönes Haus zu segnen“, sagte er auch im Namen seines evangelischen Amtskollegens Martin Weber. Er segne auch die Menschen, die von der DAV-Geschäftsstelle aus Touren vermitteln und Menschen in die Berge schicken. Zudem überreichte Waldschütz ein kleines Kreuz als immerwährenden Haussegen für den Innenbereich des Büros.

In diesem gibt es ab sofort Tourentipps und Infos rund um den DAV. Dazu hat die Sektion Caroline Ziegler auf 450-Euro-Basis angestellt. Dass ihr die Arbeit nicht ausgehen wird, dafür sorgen schon die 2600 Mitglieder der Sektion. Das hatte sich im im Vorfeld der offiziellen Eröffnung gezeigt. Vom ersten Tag sei überraschend viel Laufkundschaft in dem Büro vorbeigekommen, berichtete Miller. „Für mich ist das eine Riesen-Erleichterung.“

iv

Öffnungszeigen

Geöffnet hat die neue DAV-Geschäftsstelle an der Rosenstraße in Tegernsee immer montags von 18 bis 20 Uhr und mittwochs von 9 bis 13 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wir holen die Gmunder Bürgermeister-Kandidaten live auf die Bühne
Drei Kandidaten bewerben sich ums Bürgermeister-Amt in Gmund. Am 1. Februar lassen sich die Bewerber erstmals öffentlich auf den Zahn fühlen: Die Tegernseer Zeitung lädt …
Wir holen die Gmunder Bürgermeister-Kandidaten live auf die Bühne
Schaftlach: Gewächshaus brennt komplett nieder
In Schaftlach ist am Dienstag ein Gewächshaus niedergebrannt. Zum Glück war die Feuerwehr schnell zur Stelle: Sie konnte ein Übergreifen der Flammen aufs benachbarte …
Schaftlach: Gewächshaus brennt komplett nieder
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Der Freistaat treibt die Elektrifizierung von Bahnstrecken voran – und das Schienennetz im Oberland ist vorne mit dabei. Zudem soll hier eine neue Antriebstechnik …
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Neues Konzept: Betreutes Wohnen überm Lidl-Markt
Eigentlich waren über dem Lidl-Markt in Tegernsee-Süd Wohnungen geplant. Doch jetzt gibt‘s ein neues Konzept: Das Unternehmen möchte dort eine Wohngemeinschaft für …
Neues Konzept: Betreutes Wohnen überm Lidl-Markt

Kommentare