Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte

Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte
+
Auch für die Gmunder Seegeister geht’s in die heiße Phase der Vorbereitungen: Sie nehmen – gemäß ihrem diesjährigen Motto – mit einem Wildwest-Truck am Tegernseer Faschingszug teil.

Shuttlebusse, Polizeischutz und After-Show-Party

Das sollten Sie über den Tegernseer Faschingszug wissen

  • schließen

Der Kreuther Biber, die Waldfeste, die aussterbende Stammtischkultur: An Themen für den Faschingszug in Tegernsee mangelt es nicht. Die Organisatoren erwarten bis zu 7000 Besucher. Da gilt es einiges zu beachten.

Tegernsee – Alle zwei Jahre gibt’s einen Faschingszug im Tal, jedes sechste Jahr ist Tegernsee an der Reihe. Und Mitorganisator Fred Gragert wünscht sich für den närrischen Umzug am Faschingssonntag vor allem zwei Dinge: „dass die Leute gut drauf sind und dass nix passiert.“

Um Letzteres zu gewährleisten, gibt’s für die Teilnehmer einen genauen Ablaufplan und polizeilichen Geleitschutz bei der Anfahrt nach Tegernsee. So sammeln sich die Zugfahrzeuge aus Bad Wiessee, Weissach und Rottach-Egern ab 10.30 Uhr an folgenden Treffpunkten: Ortseingang Bad Wiessee Rohbogner Weg und Schule Bad Wiessee, Parkplatz Tennishalle in Weissach, Zentralparkplatz Rottach-Egern und Parkplatz Lidl. Die Zugteilnehmer aus Kreuth starten ab 10.45 Uhr in der Südlichen Hauptstraße (Parkstreifen), am Feuerwehrhaus in Scharling oder in Oberhof. Und für die Fahrzeuge aus Gmund und Umgebung gelten ab 10.30 Uhr folgende Sammelpunkte: der Penny-Parkplatz in Dürnbach, der Parkplatz am Feichtner Hof, der Bahnhof, der Parkplatz Seeglas und der Kistlerwirt in Ostin. Die Aufstellung in Tegernsee erfolgt in der Max-Josef-Straße.

Läuft alles nach Plan, setzt sich der Gaudiwurm dann um punkt 13 Uhr in der Tegernseer Bahnhofstraße in Bewegung. Von dort ziehen die Teilnehmer über die See- und die Hauptstraße und biegen dann – erstmalig seit vielen Jahren – wieder in die Rosenstraße ein. Am Edeka-Parkplatz endet schließlich der Zug. Die Einfahrt zur Rosenstraße wird für das Organisationsteam wohl eine besondere Nervenprobe: Schon jetzt weist Gragert darauf hin, dass durch die beiden Poller am Fuße der Einbahnstraße die Verhältnisse dort besonders beengt sind.

Um die 30 Gruppen mit 460 Mitwirkenden – darunter auch ein reiner Kindertrupp der Grundschule Tegernsee – haben sich bereits für das Großereignis angemeldet. Und es werden noch einige mehr werden, glaubt Thomas Six von der Tourist-Info (TI). „Ab 12 Uhr vergeben wir die Startnummern, Kurzentschlossene können noch bis zum Beginn des Zuges dazu stoßen“, erklärt Six.

Ein großes Anliegen ist es den Organisatoren, dass auch die Zuschauer problemlos nach Tegernsee gelangen. „Parkplätze sind Mangelware“, betont der TI-Leiter. Er und Gragert empfehlen daher dringend die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Von Rottach-Egern und Gmund aus verkehren zwischen 11 und 13 Uhr kostenlose Pendelbusse, nach dem Faschingszug bringen die Busse die Besucher wieder zu den Ausgangspunkten zurück. Auch die Anreise per Schiff ist möglich:  Zwischen 11 und 16 Uhr werden zwei Sonderschiffe eingesetzt. Und damit die Faschingsfreunde auch in der BOB genügend Platz finden, verstärkt zudem die Bayerische Oberlandbahn ihre Züge für die An- und Abreise.

Auch fürs leibliche Wohl ist beim Tegernseer Faschingszug bestens gesorgt. Laut Gragert wird es an die acht Verkaufsstände geben, sogar der „Mandelhans“ sei vor Ort. Der Faschingszug ist das eine. Danach muss mit dem Feiern aber noch längst nicht Schluss sein. So lädt die Feuerwehr Tegernsee nach dem Ereignis zur After-Show-Party im „Feierhaus zu Dägansäää“ ein. Und auch in den Lokalen rundherum - allen voran dem Bräustüberl - dürfte Stimmung garantiert sein.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gruselige Aktion: Fahrrad-Hasser legt nachts Nagelteppich auf Radweg
Die Polizei Bad Wiessee machte am Donnerstag eine erschreckende Entdeckung: Jemand hatte in der Nacht einen Nagelteppich auf einem Fahrradweg ausgelegt.
Gruselige Aktion: Fahrrad-Hasser legt nachts Nagelteppich auf Radweg
Kriminalstatistik 2017: Deutlich mehr Straftaten am See
Die Zahl der Straftaten am Tegernsee ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Es gab 187 Fälle mehr als 2016. Ein Grund zur Besorgnis sei dies aber nicht, betont …
Kriminalstatistik 2017: Deutlich mehr Straftaten am See
Vorglüh-Verbot beim Frühlingsfest: Komplett unsinnig oder absolut sinnvoll?
Holzkirchen spricht für die Zeit des Frühlingsfestes ein komplettes Alkoholverbot aus. Wer offen was rumträgt, bekommt es mit der Polizei zu tun. Sinnvoll, oder …
Vorglüh-Verbot beim Frühlingsfest: Komplett unsinnig oder absolut sinnvoll?
Gerade entschieden: Michael Käfer darf seinen neuen Biergarten in Kaltenbrunn bauen
Mit der Genehmigung des geplanten Biergartens durch das Landratsamt fühlte sich die Gemeinde Gmund übergangen. Jetzt kam es zur Aussprache in Kaltenbrunn - und einer …
Gerade entschieden: Michael Käfer darf seinen neuen Biergarten in Kaltenbrunn bauen

Kommentare