+
Es wird feucht, nass, warm: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Tauwetter im Landkreis Miesbach.

Warme Luft und viel, viel Regen

Amtliche Warnung vor Tauwetter für den Landkreis

  • schließen

Von minus 15 auf plus 9 Grad binnen einer Woche - und das mit Dauerregen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Warnung vor starkem Tauwetter mit Folgen herausgegeben.

Klares, tolles, kaltes Winterwetter war gestern. Im wahrsten Sinne des Wortes. Mit den klirrend kalten Nächten und strahlend blauen Tagen ist es leider vorerst vorbei. Das Tief Hubert rollt von Westen auf Südbayern zu und bringt feucht-warme Luft mit. So steigen die Temperaturen im Lauf der Woche auf bis zu 9 Grad im am Tegernsee. In niedrigeren Regionen kann es noch wärmer werden. Zusätzlich sollen sich dicke Regenwolken am Alpenrand ansammeln. 

Beides zusammen ist Gift für unsere schöne weiße Schneedecke im ganzen Landkreis Miesbach. Es taut. Und das wohl extrem. Der Deutsche Wetterdienst warnt jedenfalls vor Abflussmengen von bis zu 50 bis 90 Liter pro Quadratmeter für die Region. Es kann zu Überflutungen in den teils vereisten Bächen und Flüssen kommen. Auch auf Straßen kann das Wasser stehen. Und auch wenn der Regen bis Mittwochnachmittag wieder abklingen soll. Die warmen Temperaturen bleiben. Selbst nachts soll das Thermometer am Tegernsee über den Gefrierpunkt steigen. 

Die gefährlichen Wassermengen sind das eine, die Folgen für die Wintersportregion stehen noch auf einem ganz anderen Blatt. Im Moment lässt sich nicht sagen, wie viel Schnee Regen und Wärme zum Opfer fallen wird. Die großen Skigebiete sollten allerdings ein paar Tage Regen locker wegstecken. Ganz anders sieht es für die Langlaufloipen und kleinen Skigebiete im Landkreis aus. Da heißt es für Betreiber und Wintersportler: Abwarten und Hoffen.

Schönster Winter am Tegernsee - Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um „Schießscharte“: Stadt bleibt hart
Die Stadt lehnt zwei seltsame und illegal gebaute Lichtschächte ab, das Landratsamt hält sie für genehmigungsfähig. Ein kurioser Fall in Tegernsee.
Streit um „Schießscharte“: Stadt bleibt hart
Das Dahlien-Paradies von Moosrain
Während sich viele Hausbesitzer hinter hohen Einheitshecken verschanzen, setzt Franz Gerstenberger (46) auf blühende Vielfalt: Sein Dahlien-Garten ist die Attraktion in …
Das Dahlien-Paradies von Moosrain
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Landrat Wolfgang Rzehak freut sich über das gute Ergebnis der Grünen und schimpft über die AfD. Unklar ist, warum diese in einigen Gemeinden besonders gut abgeschnitten …
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg

Kommentare