+
Entlang der Hauptstraße ziehen Arbeiter derzeit die Kabel für schnelles Internet ein.  

Wir haben nachgefragt

Arbeiter graben überall in Tegernsee die Straße auf - dahinter steckt gute Nachricht

  • schließen

Sie sind schon ein paar Tagen auf Gehsteigen und Straßen unterwegs, sperren ab, buddeln Löcher und steigen hinein. Dahinter steckt eine gute Nachricht für viele Haushalte.

Tegernsee – Wer derzeit durch Tegernsee fährt und sich über etliche weiß-rote Absperrungen wundert oder über geöffnete Metall-Luken in den Gehwegen, in denen da und dort ein Arbeiter sitzt, der bekommt hier eine Aufklärung: 

Die Telekom baut in der Stadt großflächig das Glasfaser-Netz aus. „Die Kunden können dann Geschwindigkeiten bis zu 100 MBit/s nutzen, vorausgesetzt, sie haben einen entsprechenden Tarif gebucht“, erklärt Markus Jodl von der Telekom auf Nachfrage. Der Ausbau erfolge eigenfinanziert durch die Telekom, betont Jodl, „es fließen keine staatlichen Zuschüsse.“ 

Auch deshalb nicht, weil die Stadt Tegernsee keine Förderung beantragt hat. „Der Stadtbereich ist bereits zu fast hundert Prozent mit schnellem Internet versorgt“, erklärt Bürgermeister Johannes Hagn (CSU) auf Nachfrage.

Auch wenn sich an manchen Stellen die seltsamen Luken bereits wieder geschlossen haben: Die Arbeiten, so der Telekom-Sprecher, werden sich noch bis Ende des Sommers ziehen. Die Anschlüsse sollen noch in diesem Jahr buchbar sein.  

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall wegen eines Eichhörnchens? Waakirchner (18) flieht mit plattem Reifen
Er habe einem Eichhörnchen ausweichen müssen. So begründete ein Waakirchner (18), warum er in Bad Tölz zwei Autos touchiert hatte. Auch für seine Flucht mit plattem …
Unfall wegen eines Eichhörnchens? Waakirchner (18) flieht mit plattem Reifen
Trauerspiel ums Schaftlacher Leichenhaus
Das Trauerspiel ums Schaftlacher Leichenhaus soll ein Ende haben. Damit es endlich weitergeht auf der verlassenen Baustelle, hat die Gemeinde Waakirchen das …
Trauerspiel ums Schaftlacher Leichenhaus
Gymnasium jetzt Fair-Trade-School
Das Gymnasium Tegernsee  darf sich nun offiziell Fair-Trade-School nennen. Damit ist das Gymnasium die 521. Schule in Deutschland, die diesen Titel trägt.
Gymnasium jetzt Fair-Trade-School
Feuerwehr-Kommandant: „Argumente der Initiative sind haltlos“
In der Debatte um das alte Feuerwehrhaus meldet sich jetzt auch die Feuerwehr selbst zu Wort. Kommandant Wolfgang Winkler wirft der Initiative Pro Feuerwehrhaus …
Feuerwehr-Kommandant: „Argumente der Initiative sind haltlos“

Kommentare