+
Großer Andrang herrscht alljährlich bei den Adventsmärkten rund um den Tegernsee, hier in Rottach-Egern. Das Konzept mit den Pendelschiffen kommt gut an – und wird weiter beibehalten.

Märkte mit bewährtem Konzept

Adventszauber mit Pendelschiff: Das erwartet die Besucher in der Vorweihnachtszeit am Tegernsee

  • schließen

Nur noch einige Wochen, dann hat der Adventszauber den Tegernsee wieder fest im Griff. Vier Wochenenden, drei Märkte, ein prall gefülltes Pendelschiff: Das ist es, was die Besucher auch heuer erwartet.

Tegernsee – Die Adventsmärkte rund um den Tegernsee und das zugehörige Pendelschiff: Die vorweihnachtliche Veranstaltungsreihe zaubert Peter Rie auch Jahre nach ihrer Einführung ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht. „Das ist eine echte Erfolgsgeschichte“, sagt der Veranstaltungsmanager der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Der Adventszauber hat in der ursprünglich so stillen Zeit zwischen Ende November und Weihnachten touristisch gesehen einen regelrechten Boom am Tegernsee ausgelöst. Die Übernachtungszahlen, so berichtet Rie, konnten 2018 gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich gesteigert werden – um rund 40 Prozent. Und da sei immer noch Luft nach oben.

Das Konzept des Adventszaubers steht – und wurde gegenüber dem Vorjahr nicht großartig verändert. „Alle drei Gemeinden sind wieder samstags und sonntags mit dabei“, berichtet Rie. Das heißt: Tegernsee, Rottach-Egern und Bad Wiessee warten an allen vier Adventswochenenden – bis einschließlich Sonntag, 22. Dezember, – jeweils von 14 bis 19 Uhr mit Lichterglanz und Budenzauber am Seeufer auf. Dass alle drei Märkte die gleichen Öffnungstage und -zeiten haben, war zunächst keine Selbstverständlichkeit und ist die große Errungenschaft aus dem vergangenen Jahr. „Das war von Anfang an unsere Zielsetzung“, betont Rie. So habe der Gast die nötige Planungssicherheit.

Lesen Sie hier: Adventszauber am Tegernsee: Jetzt kommt‘s geballt

Das große Zugpferd des Adventszaubers waren und sind die Pendelschiffe, die die Besucher auf beschaulichem Wege von einem Markt zum nächsten befördern. Zwei große und ein kleines Schiff der Tegernseer Flotte sind im Einsatz. Das Angebot ist begehrt, der Andrang an den Stegen Jahr für Jahr riesig – ein weiteres Schiff könnte der Adventszauber also durchaus vertragen. Doch das sprengt zu dieser Jahreszeit die Möglichkeiten der Tegernseer Seenschifffahrt. Mit der vorhandenen Kapazität seien die drei Schiffe „das Maximale, was geht“, erklärt Rie. Um den vielen pendelwilligen Besuchern dennoch gerecht zu werden, setzt die TTT auch heuer zusätzliche Pendelbusse ein. „Zwischen vier und fünf Busse verkehren im Viertelstunden-Takt zwischen Tegernsee, Rottach-Egern und Bad Wiessee“, berichtet Rie. Das Tagesticket für Schiff und Bus kostet – wie im Vorjahr – zehn Euro. Kinder unter zwölf Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos.

Der Andrang auf die Schiffe ist seit jeher groß: Wegen Überfüllung: Bus ergänzt die Pendelschiffe

Doch bleibt bei all dem Andrang die vorweihnachtliche Romantik nicht auf der Strecke? Rie ist durchaus bewusst, dass die Premium-Region Tegernsee auf Qualität statt Quantität setzen muss. „Wir haben die Werbung für den Adventszauber in München deutlich zurückgefahren“, macht der Touristiker deutlich. Auch die Bus-Gruppen will man ein Stück weit zurückdrängen. „Das ist in den letzten Jahren zu viel geworden, die machen uns die Straßen zu“, räumt Rie ein. Um die Tegernseer Adventsmärkte für dieses Klientel weniger attraktiv zu machen, gebe es mittlerweile keine Sonder-Konditionen mehr für Busreisende. Es sei denn, sie bleiben über Nacht.

Denn Ziel des Adventszaubers ist es in erster Linie, die Gästebetten rund um den Tegernsee zu füllen. Dazu umgarnt die Tourismus GmbH unter anderem Gäste aus dem Raum Hessen, Augsburg, Ulm und Nürnberg. Sie haben die Möglichkeit, für ihren Aufenthalt eine eigene Adventspauschale mit zwei Übernachtungen zu buchen. „Diese Pakete werden verstärkt nachgefragt“, freut sich Rie.

Hier finden Sie Bilder vom Adventszauber 2018

Übrigens ganz spannend für alle Einheimischen. Erstmals gibt es auch einen Glühweinstand in einem Biergarten am Tegernsee am Freitag.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Randale an der Seepromenade
Bad Wiessee - Randalierer waren an der Seepromenade in Bad Wiessee am Werk. Die Polizei sucht Zeugen.
Randale an der Seepromenade
Interimslösung: Jodbad-Chefin legt erstaunliche Zahlen vor
Die Interimslösung fürs Wiesseer Jodschwefelbad war im Gemeinderat stark umstritten. Doch der Schritt hat sich offenbar ausgezahlt. Jodbad-Chefin Renate Zinser konnte …
Interimslösung: Jodbad-Chefin legt erstaunliche Zahlen vor
Kreisklinik ist dauerhaft auf Millionen angewiesen
Der Landkreis wird sich beim Krankenhaus dauerhaft auf ein Defizit einstellen müssen. Die Rede ist von zwei Millionen Euro jährlich.
Kreisklinik ist dauerhaft auf Millionen angewiesen
Schwerer Unfall beim Tegernsee: Kia kracht bei Naturkäserei in BMW - hoher Schaden
Bei der Naturkäserei in Kreuth kam es am Samstag Nachmittag zu einem schweren Unfall zwischen zwei Pkw. Die Beteiligten hatten Glück und wurden nur leicht verletzt. Der …
Schwerer Unfall beim Tegernsee: Kia kracht bei Naturkäserei in BMW - hoher Schaden

Kommentare