ARD sendet aus Bad Wiessee

„Das habe ich ein bisschen vermisst ...“ Lahms WM-Auftritt am Tegernsee

  • schließen

Der Ball rollt bei der Fußball-WM in Russland - und am Tegernsee laufen die Kameras der ARD. Zum Auftakt packte Philipp Lahm als Experte gleich ein heißes Thema an.

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat begonnen und damit auch die Live-Übertragungen mit Ex-Fußballprofi Philipp Lahm vom Tegernsee. Am Donnerstag sendete die ARD erstmals aus ihrem Außenstudio auf dem Gelände des Yacht-Clubs Bad Wiessee

Im Gespräch mit Sportmoderatorin Jessy Wellmer, das am Nachmittag vor dem Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien stattfand, äußerte sich Lahm zu den Nationalspielern Ilkay Gündogan und Mesut Özil und ihrem gemeinsamen Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan. „Ich hätte mir gewünscht, dass sie danach sofort klar Stellung beziehen“, sagte Lahm. „Das habe ich ein bisschen vermisst.“ Er betonte aber, dass das Thema außerhalb der Mannschaft größer sei als im Team selbst. Der 34-Jährige hatte bereits um Verständnis für die beiden geworben

Lesen Sie auch: Das sagt Lahm über sein neues Leben am Tegernsee

Rubriklistenbild: © Screenshot: Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baustart auf dem Jodbad-Gelände steht bevor
Lange wartete man in Bad Wiessee, dass der Startschuss fürs neue Hotels und Medizinzentrum im Kurviertel fällt. Jetzt ist es offenbar soweit. Investor SME teilt mit: …
Baustart auf dem Jodbad-Gelände steht bevor
News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Hier finden Sie immer aktuell alle Sperren und Baustellen auf den Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im News-Ticker. 
News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Am Sonntag werden die Kirchenvorstände in den evangelischen Kirchengemeinden gewählt. Wiessees Pfarrer Martin Voß erklärt im Interview die Aufgaben. 
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Polizei Bad Wiessee feiert sich selbst
Viel Arbeit und nie genug Personal. Dennoch hat die Polizeiinspektion am Bad Wiesseer Hügelweg jetzt allen Grund zum Feiern: Sie wird 50 Jahre alt.
Polizei Bad Wiessee feiert sich selbst

Kommentare