Bastenhaus in Tegernsee
+
Wird bald zur Asyl-Unterkunft: das Bastenhaus in Tegernsee.

Regierung sagt endlich Kostenübernahme zu

Durchbruch beim Bastenhaus: Umbau in Asyl-Unterkunft kann starten

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Durchbruch beim Bastenhaus: Endlich hat die Regierung dem Landkreis eine Kostenübernahme zugesagt. Im März sollen bis zu 50 Flüchtlinge dort einziehen.

Tegernsee/Miesbach - Wie steht’s eigentlich um das Bastenhaus? Diese Frage stellte Anastasia Stadler (CSU) nun bei der Diskussion um neue Flüchtlingsunterkünfte im Landkreis. Kreiskämmerer Gerhard de Biasio konnte tatsächlich einen Fortschritt vermelden. Vor Kurzem habe die Regierung von Oberbayern endlich die Übernahme der Kosten für die Sanierung des leer stehenden Gebäudes zugesagt. „Darauf haben wir seit Jahren gewartet.“ 

Lesen Sie auch: Bastenhaus-Umbau wird noch teurer als gedacht

Die lange Phase der Unsicherheit habe aber auch dazu geführt, dass der ursprünglich auserkorene Bauleiter abgesprungen sei. Kontakt zu einem möglichen Nachfolger – ein arbeitswilliger Pensionär – bestehe bereits. Dann aber müsse man noch Firmen finden, die die Arbeiten durchführen, warnte der Kreiskämmerer. Bei der derzeitigen Marktlage im Bausektor eine mehr als schwierige Aufgabe. Sollte aber alles wie geplant verlaufen, könnten im März bis zu 50 Geflüchtete ins Bastenhaus einziehen, erklärte De Biasio. 

Lesen Sie auch: Bastenhaus wird doch noch zum Flüchtlingsheim

Eine eigentlich gute Nachricht, die im Kreistag aber auch nochmals Unverständnis über den vorausgegangenen, langen Stillstand hervorrief. „Es ist tragisch, wie hier über Jahre Steuergelder verprasst wurden“, schimpfte Stadler. Ganz zu schweigen von der Pacht, die die Regierung seither für das ungenutzte Gebäude bezahlt habe, fand Martin Walch (SPD): „Das ist eigentlich ein Skandal.“ 

sg

In Bad Wiessee dagegen hat ein Haus-Eigentümer mehrmals angebaut, obwohl er keine Genehmigungen dazu hatte. Der Eigentümer hat noch einmal versucht, den Abriss zu umgehen - ohne Erfolg.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Historisches Boot in Schieflage: Großeinsatz bei der Villa am See
Das historische Boot bei der Villa am See in Tegernsee-Süd ist in Schieflage geraten. Weil nicht klar war, ob Öl in den See läuft, bauten Kräfte der Feuerwehr Tegernsee …
Historisches Boot in Schieflage: Großeinsatz bei der Villa am See
Korbinian Kohler und die  Bachmair-Weissach-Welt: Jetzt eröffnet ein Clubhaus am Tegernsee 
Vor zehn Jahren kaufte Korbinian Kohler mit dem Bachmair Weissach sein erstes Hotel. Jahr für Jahr kamen neue Projekte dazu, von Wallberghaus bis Bussi Baby. Im …
Korbinian Kohler und die  Bachmair-Weissach-Welt: Jetzt eröffnet ein Clubhaus am Tegernsee 
Verein FabLab: Unbekannte wollen in Werkstatt eindringen
Unbekannte wollten zwischen Montag und Donnerstag in die Werkstatt des Vereins FabLab Oberland in Gmund einbrechen. Der Versuch misslang. Die Polizei bittet um …
Verein FabLab: Unbekannte wollen in Werkstatt eindringen
Gmund: Im Much-Haus gibt’s bald eine Schaubäckerei
Die Tegernseer Straße in Gmund wird aufs Neue belebt: Ins Much-Haus zieht eine Schaubäckerei. Bäckermeister Franz Meier (28) hat mit seinem Geschäft große Pläne.
Gmund: Im Much-Haus gibt’s bald eine Schaubäckerei

Kommentare