Frauchen und Passantin starten Rettungsversuch

Beim Stöckchen holen: Hund springt in Alpbach und ertrinkt

  • schließen

Tragischer Zwischenfall beim Gassi-Gehen: Beim Stöckchenspiel fiel der Hund einer 43-jährigen Münchnerin in den Alpbach am Tegernsee. Die Frau sprang hinterher - doch sie kam zu spät.

Tegernsee - Wie die Polizei berichtet, war die Münchnerin am Sonntag gegen 16.30 Uhr mit ihren zwei englischen Bulldoggen im Bereich des Tegernseer E-Werks auf einer Gassi-Runde unterwegs. Als die Frau ein Stöckchen warf, landete dieses versehentlich im Alpbach. Einer der beiden Hunde lief dem Holzstück nach - und fiel dabei ins Wasser. Durch das wegen der Regenfälle der vergangenen Tage reißende Wasser trieb die Bulldogge 400 Meter weiter in Richtung Tegernsee. Sein Frauchen rannte mit ihrem zweiten Hund am Ufer hinterher. 

An der Mündung des Bachs sprang die verzweifelte Münchnerin ohne zu zögern in den See, um ihren Hund vor dem Ertrinken zu retten. Als eine Passantin, eine 50-jährige Holzkirchnerin, Frau und Hund im Wasser entdeckte, sprang auch sie hinein, um den beiden zu helfen. Für die Bulldogge kam aber jede Hilfe zu spät. Auch die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr Tegernsee konnte das Tier nicht wiederbeleben. Die Münchnerin kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus Agatharied. Ihre Handtasche samt Handy und Ausweis gingen im Tegernsee unter. Um den zweiten Hund kümmerte sich die Feuerwehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lanserhof zum dritten Mal in Folge „Best Medical Spa“
Der Lanserhof ist weit über den Tegernsee hinaus bekannt und hat den Hattrick geschafft: Zum dritten Mal in Folge ist das Luxus-Ressort unter den Gewinnern des „World …
Lanserhof zum dritten Mal in Folge „Best Medical Spa“
Ohne Schutzausrüstung: Snowboarder nach Sturz schwer verletzt
Er war gestürzt und bewusstlos liegen geblieben - für einen 17-jährigen Snowboarder nahm der Pistentag auf der Sutten ein unschönes Ende. Auch, weil er keine …
Ohne Schutzausrüstung: Snowboarder nach Sturz schwer verletzt
Adventszauber: Das befürchtete Chaos ist ausgeblieben
Das befürchtete Chaos beim Adventszauber am Tegernsee ist am Wochenende ausgeblieben. Der Besucheransturm war offenbar nicht größer als beim Auftakt. Der Verkauf der …
Adventszauber: Das befürchtete Chaos ist ausgeblieben
Biolink: Grundstückspoker beginnt von vorn
Für ihre Erweiterung hatte sich die Waakirchner Firma Biolink ein Grundstück in Bad Tölz gesichert. Doch dann wurde das Unternehmen an Saint-Gobain verkauft – ohne …
Biolink: Grundstückspoker beginnt von vorn

Kommentare