25.000 Euro Schaden bei Feuer in Tegernsee

Brand in der Bahnhofstraße: Renterpaar samt Enkelin gerettet

  • schließen
  • Nina Probst
    Nina Probst
    schließen

Tegernsee - Ein defekter Trockner löste einen Brand in der Wohnung eines Tegernseer Ehepaars (82 und 83) aus. Die Rentner mussten mitsamt der vierjährigen Enkelin über den Balkon gerettet werden.

Update, 17.20 Uhr:

Die Polizei Bad Wiessee berichtet, dass um 14:45 Uhr ein 82-jähriger Tegernseer aus der Bahnhofstraße die Feuerwehr gerufen habe, da es in seiner Wohnung im ersten Stock brannte.

In der Wohnung befanden sich noch seine 83-jährige Ehefrau sowie die vierjährige Enkelin. Alle drei Personen konnten von der Freiwilligen Feuerwehr Tegernsee mittels Drehleiter vom Balkon gerettet werden. Der 82-jährige wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Ursächlich für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt an einem Trockner. Dieser befand sich in der Wohnung, in einem separaten Raum und fing Feuer. Die Tegernseer Feuerwehr gibt an, dass Feuer auf eine Waschmaschine übergriff, bei welcher der Zulaufschlauch durchbrannte und zu einem erheblichen Wasserschaden in der Wohnung führte. Der entstandene Sachschaden wird nach Polizeiangaben auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Tegernsee war mit rund 30 Personen im Einsatz. Weiterhin waren zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes und ein Notarzt vor Ort.

Update, 16.35 Uhr: 

Ein defekter Trockner war nach Angaben der Polizei Bad Wiessee der Auslöser für den Brand in der Tegernseer Bahnhofstraße. Der Schaden liegt über 25.000 Euro heißt es außerdem, eine genaue Summe ist noch nicht bekannt. Weitere Details folgen in Kürze.

Erstmeldung:

Drei Personen musste die Feuerwehr nach bisher unbestätigten Angaben vom Einsatzort in der Tegernseer Bahnhofstraße vom Balkon retten. Offenbar brannte eine Waschmaschine lichterloh. Inzwischen scheint die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht zu haben. Über die Brandursache und den Schaden ist noch nichts bekannt, genauso gibt es noch keine Informationen über den Gesundheitszustand der geretteten Personen.

kmm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schneeglätte: Toyota-Fahrerin (20) prallt in Gegenverkehr
Ein Frontalzusammenstoß ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der B318 in Gmund-St. Quirin. Die Bundesstraße war für eine Stunde komplett gesperrt. Viele Autofahrer …
Schneeglätte: Toyota-Fahrerin (20) prallt in Gegenverkehr
Fünf Künstlerinnen sorgen auf Kleinkunstbühne für Furore
Der Andrang war riesig, der Abend voller Emotionen: Fünf Künstlerinnen sorgten auf der Waakirchner Kleinkunstbühne mit „Saitenklang und Nachtigallengsang“ für Furore. …
Fünf Künstlerinnen sorgen auf Kleinkunstbühne für Furore
Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Die Biberfamilie an der Weißach steht unter Beobachtung. Ob das ausreicht, wurde im Rottacher Gemeinderat heftig bezweifelt. Mancher fürchtet, dass die Population aus …
Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Die emotionalen Entgleisungen wiederholten sich nicht: Einstimmig haben die Kreisräte beschlossen, dass der Kreisausschuss nun im Verfahren um die Wasserschutzzone …
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden

Kommentare