Die ebenerdige Fläche in diesem Bürohaus in Tegernsee wird vor dem Amtsgericht Wolfratshausen versteigert.
+
Die ebenerdige Fläche in diesem Bürohaus in Tegernsee wird vor dem Amtsgericht Wolfratshausen versteigert.

Folge von Privatinsolvenz des Ex-Vorstands der Capital-Forum GmbH

Bürofläche in Tegernsee kommt unter den Hammer - das steckt dahinter

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Vor dem Amtsgericht in Wolfratshausen wird eine Bürofläche in einem Haus an der Schwaighofstraße in Tegernsee versteigert. Das steckt dahinter:

Tegernsee – Die Schwaighofstraße 13 in Tegernsee ist eine schmucke Adresse: Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1873 und steht unter Denkmalschutz. Die Tegernseer Grund Immobilien GmbH und die Tegernseer Grund Projektmanagement GmbH haben hier ihren Sitz. Aber seit 1995 auch das Capital Forum, ein anfangs als Aktiengesellschaft (AG) geführtes Unternehmen.

Deren Ex-Vorstand Dieter R. war 2017 vom Landgericht München II wegen Untreue in sechs Fällen zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt worden. Offenbar hatte der Münchner Anlageberater Gelder in Millionenhöhe veruntreut.

Der Fall, der eine Privatinsolvenz für Dieter R. nach sich zog, ist offenbar immer noch nicht ganz ausgestanden. Gläubiger warten immer noch auf ihr Geld. Wie einer Bekanntmachung des Amtsgerichts Wolfratshausen jetzt zu entnehmen ist, soll daher am 11. März in Wolfratshausen jene Büroeinheit öffentlich versteigert werden, in der das Capital Forum seine Adresse hat. „Gewerbliche Einheit im Erdgeschoss mit einer Gesamtnutzfläche von rund 165 Quadratmetern und Sondernutzungsrecht an fünf oberirdischen Pkw-Stellplätzen“, heißt es in der Objektbeschreibung der Abteilung für Zwangsversteigerungssachen. Als Verkehrswert werden 1,23 Millionen Euro angegeben.

Versteigerung einer Bürofläche in Tegernsee: Folge einer Privatinsolvenz von Dieter R.

Rainer Leidecker, der heute zusammen mit Thomas Hagn Geschäftsführer der Capital Forum GmbH ist, kann auf Nachfrage aufklären, warum es zu der Versteigerung kommt. „Bedauerlicherweise hat meine Frau 1995 zusammen mit dem Ex-Vorstand die Einheit gekauft. Ihr gehört ein halber Teil. Aufgrund der Gesamt-Situation, die Dieter R. mit der Privatinsolvenz hat, und dem umfangreichen Gläubigerbedürfnis können wir den halben Anteil nicht frei übernehmen.“ Um Gläubiger nicht zu benachteiligen, werde nun die gesamte Einheit versteigert. „Unser Ziel ist, den halben Anteil mit der Firma Tegernseer Grund GmbH sowie der Tegernseer Grund Projektmanagement GmbH zu erwerben“, erklärt Leidecker. Die Capital-Forum bleibe Mieter dieser Einheit.

Leidecker verheimlicht nicht, dass es in weiteren Fällen vermutlich zu Versteigerungen kommen werde. Denn als das Unternehmen 1995 gestartet sei, habe man entschieden, gemeinsam Immobilien zu erwerben. „Anders können wir uns nicht von Dieter R. lösen“, sagt Leidecker.

Alle neuen Infos zu Corona lesen Sie hier.

Eine Auswahl aller relevanten Geschichten erhalten Sie in unserem kostenlosen Newsletter. Melden Sie sich hier an für Tegernsee.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare