+
Loipenspurgerät beim Einsatz in Kreuth-Scharling. Hier ist die Schneedecke ausreichend dick, doch nicht überall im Tegernseer Tal ist das der Fall.

Trotz viel Schneefall

Warum am Tegernsee noch nicht alle Loipen gespurt sind

  • schließen

Es hat megamäßig geschneit, könnte man meinen. Warum es dennoch noch nicht für alle Loipen reicht, erklärt Christine Miller von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH im Interview.

Tegernseer Tal – Warum sind noch nicht alle Loipen gespurt, wo doch eigentlich genug Schnee liegt? Das fragen sich derzeit viele Langlauffans. Wir geben die Frage weiter an Christine Miller, zuständig für den Aktivbereich bei der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT).

Frau Miller, liegt jetzt genug Schnee fürs Langlaufen oder nicht?

Miller: Grundsätzlich brauchen wir mindestens 30 Zentimeter Schnee fürs Spuren. Allerdings haben wir bestimmte Vorgaben von den Grundstückseigentümern, und die sind nicht überall gleich. In Kreuth oder auf der Sutten ist das Spuren viel eher der Fall, weil da auch mehr Schnee liegt.

In Bad Wiessee zum Beispiel fehlt also noch die nötige Unterlage?

Miller: Ich hab’ mich gerade erst mit Franz Erlacher unterhalten, der dort das Spurgerät fährt. Und der sagt, dass der Untergrund zu nass und zu wenig Schnee da ist. Man könnte zwar meinen, dass es megamäßig geschneit hat, aber es hat auch viel verweht, und teilweise schaut das Gras noch heraus. Wir sitzen wirklich alle in den Startlöchern.

Sind die Strecken eigentlich jedes Jahr identisch?

Miller: Als 2010 alle Loipen vom Deutschen Skiverband zertifiziert wurden, sind alle Strecken festgelegt worden. Und da bleibt’s auch im Großen und Ganzen dabei.

Gibt’s da manchmal Probleme mit Grundstücksbesitzern?

Miller: Es gibt unterschiedliche Verträge, manche sind langfristig, manche nicht. Die Gemeinden machen die Verträge. Ich bin da unheimlich dahinter, dass wir ein gutes Einvernehmen haben, denn das ganze Projekt Langlaufen steht und fällt mit dem Grundbesitzern. Ich bin sehr froh, dass wir am Tegernsee eine gute Zusammenarbeit mit allen haben.

Wie erfährt man, wo welche Loipen geöffnet sind?

Miller: Wir aktualisieren unser Loipenangebot laufend im Internet.

Wie schaut’s mit den Nachtloipen aus?

Miller: In Bad Wiessee am Sportplatz geht’s schon, in Kreuth-Buchbichl noch nicht. Das Flutlichtangebot wird gut genutzt, auch von Skiclubs. Bis 21.30 Uhr ist beleuchtet.

Die komplette Übersicht

Eine Übersicht über alle Loipen gibt‘s hier. Alle Skipisten in der Region, was schon offen hat und alle Infos dazu auf einem Blick hier. Und welche Loipen und Rodelbahnen schon offen sind, teilen die Touristiker am Tegernsee jeden Tag im aktuellen Schneebericht mit, genauso dieTourismusagentur für alle Regionen im Landkreis außerhalb des Tals (außer Schliersee).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Am Sonntag werden die Kirchenvorstände in den evangelischen Kirchengemeinden gewählt. Wiessees Pfarrer Martin Voß erklärt im Interview die Aufgaben. 
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Polizei Bad Wiessee feiert sich selbst
Viel Arbeit und nie genug Personal. Dennoch hat die Polizeiinspektion am Bad Wiesseer Hügelweg jetzt allen Grund zum Feiern: Sie wird 50 Jahre alt.
Polizei Bad Wiessee feiert sich selbst
Bastenhaus-Kosten: Landkreis wartet auf Regierungsentscheidung
Der Umbau des Bastenhauses zum Flüchtlingsheim lässt weiter auf sich warten. Der Landkreis wartet noch immer auf grünes Licht von der Regierung.
Bastenhaus-Kosten: Landkreis wartet auf Regierungsentscheidung
Münchnerin knackt Jackpot und gewinnt 313.000 Euro
So ein Glück: Eine Münchnerin hat in der Spielbank Bad Wiessee den Bayern-Jackpot geknackt.
Münchnerin knackt Jackpot und gewinnt 313.000 Euro

Kommentare