+
Präsente und ein Erinnerungsfoto: So ehrten Petra Berger (2.v.r.) von der TTT und Bräustüberlwirt Peter Hubert (3.v.r.) im September 2015 treue Gäste. 

Wöchentliche Ehrungen starten am 4. Mai

Tegernsee-Duft für treue Gäste

  • schließen

Tegernee - Treue wird belohnt. Und so startet die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) wieder ihre wöchentliche Gästeehrung. Heuer mit neuen Ideen.

Einmal verliebt, immer verliebt? Für viele Tegernsee-Urlauber trifft das zu. Sie kommen immer wieder, oft über Jahrzehnte. Die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) zeichnet diese treuen Urlauber aus und startet am Mittwoch, 4. Mai, die wöchentlichen Gästeehrungen. Heuer an einem neuen Ort.

„Herzlich willkommen bei der Gästeehrung“ hieß es früher auf einem Formular, in das sich treue Urlauber in den Tourist-Infos (TI) eintragen konnten. Die Zettelwirtschaft wurde im Mai 2015 ersetzt durch einen Stammgastpass. „Ein Stammgast, der eine Ehrung wünscht, bekommt seinen persönlichen Pass in seiner TI ausgehändigt“, erklärt Petra Berger, die bei der TTT die treuen Urlauber „pflegt“ und deren Ehrung auch persönlich übernimmt. Der Pass, so Berger, solle die Bürokratie ein wenig erleichtern. Darin eingetragen werden alle Aufenthalte, die länger als vier Nächte zählen. Wiederkommen und Einträge sammeln lohnt sich, denn ab dem 20. Aufenthalt gibt’s eine persönliche Einladung zur Gästeehrung. 

In den vergangenen drei Jahren feierten Gäste, oftmals auch deren Gastgeber und TTT-Mitarbeiter im Tegernseer Bräustüberl die Treue zur Region. Bei Bier und Brotzeit wurden Geschichten und Erlebnisse ausgetauscht, ehe es zum Erinnerungsfoto mit Blumen und Urkunden in den Schmetterlingsgarten oder vor die Fassade der ehemaligen Klosterkirche ging. Für heuer hat sich die TTT eine andere Adresse ausgesucht. „Auf vielfachen Wunsch und um für Abwechslung zu sorgen“, wie Berger betont. Ab Mittwoch, 4. Mai, findet die Gästeehrung immer mittwochs um 17 Uhr in der Naturkäserei am Reißenbichlweg in Kreuth statt – bis Oktober.

Beim Ablauf setzt die TTT auf ein bewährtes Programm: Ab dem 20. sowie 30. Aufenthalt – dem bronzenen und silbernen Jubiläum – bekommen die treuen Urlauber eine Urkunde aus edlem Büttenpapier und ein Geschenk aus dem Sortiment der TTT-Präsentauswahl. Damen bekommen zudem einen Blumenstrauß. Ab dem goldenen Jubiläum für mehr als 40 Aufenthalte gibt’s neben Urkunde und Blumen einen „Tegernsee“-Duft, kreiert vom Starparfümeur Jimmy Boyd. Für treue Urlauber, die mit mehr als 50 Reisen an den Tegernsee das diamantene Jubiläum feiern, fällt das Präsent mit einem „Tegernseer Geschenkkorb“ noch etwas üppiger aus. Was die Bewirtung betrifft, so dürfen die Teilnehmer sich schmecken lassen, was die Käserei bietet. Das reicht von einem Käse-Teller bis zu einem kleinen Gericht aus der Speisekarte. Bei Regen wird im Saal gefeiert, ansonsten findet die Ehrung im sonnigen Gastgarten statt. Überhaupt los geht’s mit den Urlaubs-Jubiläen erst ab dem zehnten Aufenthalt. Diese Ehrung übernimmt der jeweilige Gastgeber. Er überreicht die Urkunde, Blumen und einen personalisierten Gutschein für ein Geschenk eines ortsansässigen Werbepartners der TTT. 

Petra Berger möchte auch die jeweiligen Gastgeber zur Ehrung einladen. Die Statistik zeigt nämlich, dass Gäste, wenn es ihnen einmal in einer Unterkunft gefällt, immer wieder dieselbe Adresse ansteuern. „Wer über viele Jahrzehnte kommt, pflegt meist ein familiäres Verhältnis zu den Gastgebern und wechselt höchstens zwei- oder dreimal“, weiß Berger. 

Wie genau halten es die Urlauber mit ihrer Treue zum Tegernsee? Wie viel Stammgastpässe wurden schon ausgestellt? Genaue Zahlen darf Petra Berger aus Datenschutzgründen nicht nennen. So viel aber doch: „Den Löwen-Anteil bei den Ehrungen machen die silbernen und goldenen Jubiläen aus.“ Einige Hundert durfte die TTT im vergangenen Jahr auszeichnen, weil sie in ihrem Leben mindestens 50 Urlaubsreisen am Tegernsee verbracht haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
16 Partner, eine Marke: Unter dem Dach „Genießerland Tegernsee“ haben sich Gastronomen und Erzeuger zusammengetan. Was es mit dem Projekt auf sich hat, erklärt Stefanie …
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
Volksfest: Rosenheimer Gastronom macht‘s wieder
Ein Selbstläufer ist das Gmunder Volksfest längst nicht mehr. Schon öfter stand die Veranstaltung auf der Kippe – doch nun ist klar: Auch 2017 wird es das Volksfest …
Volksfest: Rosenheimer Gastronom macht‘s wieder
Hier ist in den Faschingsferien noch Skifahren möglich
Die Faschingsferien sind da. Die Schüler haben frei, viele andere auch. Und was macht der Schnee? Ist Skifahren und Langlaufen noch möglich im Landkreis? Wir haben eine …
Hier ist in den Faschingsferien noch Skifahren möglich
Einbruch am helllichten Tag
Am Leeberg in Tegernsee haben sich Einbrecher herumgetrieben: Am Mittwoch schlugen Unbekannte bei einer 75-Jährigen zu – am helllichten Tag. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruch am helllichten Tag

Kommentare