+
Eingehüllt: Die Fassade des Brauhauses in Tegernsee unterzieht sich einer gründlichen Sanierung.  

Gebäude in Tegernsee ist bereits eingehüllt

Brauhaus: Jetzt wird auch noch die Fassade saniert

  • schließen

Bräustüberl-Gäste oder Spaziergänger werden es bemerkt haben: Die Fassade des ehemaligen Schlosses in Tegernsee ist eingehüllt. Die Fassade wird saniert. 

Tegernsee – Das Brauhaus ist eingehüllt. Riesige Planen verdecken ein mehrstöckiges Gerüst, auf dem bereits fleißig gearbeitet wird. Wer glaubt, der historische Bau bekomme nur frische Farbe, der irrt gewaltig: „Es ist eine komplette äußerliche Sanierung vorgesehen“, erklärt Brauhaus-Geschäftsführer Christian Wagner auf Nachfrage.

Denkmalschützer reden mit

In drei Abschnitten wird diese erfolgen. In einer ersten Etappe ist die Sanierung der Wand am Bräustüberl und der Brauerei geplant. Sowohl die Farbe als auch der Stuck und die Fenster werden erneuert. „Die Arbeiten werden von Spezialisten ausgeführt und sind mit dem Landesamt für Denkmalpflege abgesprochen“, erklärt Wagner. Besucher im Gastgarten des Bräustüberls müssen die Arbeiten also hinnehmen, während Bier und Schmankerl aufgetischt werden. In einem zweiten Abschnitt ist dann der Innenhof dran, Etappe Nummer Drei betrifft die restliche Fassade des ehemaligen Schlosses. Das Brauhaus hofft, dass die Sanierung bis Jahresende geschafft ist. Dann wird das ganze Ensemble wieder in frischem, typischen Wittelsbacher-Gelb erstrahlen. „Die Maßnahme war lange geplant ist ist der letzte Schritt der umfassenden Bauarbeiten“, sagt Wagner.

In der Tat unterzieht sich die Brauerei an ihrem Stammsitz in Tegernsee seit 2014 einer Sanierung und Erweiterung – und das bei laufendem Betrieb. Mit Hochdruck wird auch am Kanzlerfeld an der Kreuzstraße gearbeitet. Der Bau der Verlade- und Stapelhalle ist dort der dritte und letzte Teil der seit 2010 andauernden Baumaßnahmen. Mitte des Jahres sollen die Arbeiten dort geschafft sein. Und dann ist da noch der Maximilian in Gmund, wo für ebenfalls Ende des Jahres die Fertigstellung und Eröffnung eines bayerischen Wirtshauses angekündigt ist.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Mit majestätischen Bläserklängen ist am Donnerstagabend die 45. Tegernseer Woche eröffnet worden. Die Chiemgauer Bläsergruppe Rupertiblech führte das Publikum zurück in …
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Eigentlich bat der Kindergarten in Bad Wiessee nur um einen Zuschuss. Doch den Antrag nahm der Gemeinderat zum Anlass, um einen Wunsch loszuwerden. Es geht um die …
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Das Projekt „Zeiselbach Winterstube“ ist für Bad Wiessee gestorben. Die Gemeinde will den Pachtvertrag für die einstige Forstarbeiter-Hütte kündigen. Das Ende einer …
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Ein Mal quer durch den See
Radfahren, Laufen, Segeln – in diesen Disziplinen ist der Tegernsee bereits präsent. Jetzt kommt das Langstreckenschwimmen.
Ein Mal quer durch den See

Kommentare