+
Das Bastenhaus in Tegernsee.

Finanzierungsfrage entschieden

Regierung übernimmt Kosten für Umbau im Bastenhaus

  • schließen

Der Umbau des Bastenhauses in Tegernsee wird den Kreishaushalt nicht belasten. Die Regierung von Oberbayern übernimmt die Kosten. Und das wird richtig teuer...

Tegernsee – Der Landkreis muss nicht damit rechnen, von der Regierung von Oberbayern für den Umbau des Bastenhauses zur Kasse gebeten zu werden. „Die Sache berührt den Kreishaushalt nicht“, stellte Asyl-Fachbereichsleiterin Maria Grünwalder vom Landratsamt jetzt im Kreistag auf Nachfrage der CSU klar.

Wegen der Nutzungsänderung von einem Hotel in ein Flüchtlingsheim muss für rund 300.000 Euro beim Brandschutz nachgerüstet werden. Mitarbeiter des Landratsamts wussten das nicht, als sie nach einem Rundgang einen Zehn-Jahres-Vertrag ohne Ausstiegsklausel schlossen. Mittlerweile hat die Regierung von Oberbayern erklärt, die Kosten in voller Höhe zu übernehmen.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Unmögliches Benehmen: Die zugereisten Teilnehmer eines Junggesellenabschieds haben am Samstagabend in Rottach gleich vier Polizeistreifen beschäftigt. 
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Fast hätte es in Gmund einen Wohnmobil-Stellplatz gegeben. Doch die Pläne sind vom Tisch, neue nicht in Sicht. Aber: Ein Plätzchen für eine Nacht können Wohnmobilisten …
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Zum 15. Mal findet im Oktober das Bergfilm-Festival am Tegernsee statt. Michael Pause (64), bekannt von der BR-Sendung „Bergauf-Bergab“, war von Anfang an mit dabei. Im …
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“

Kommentare