+
Das Feuerwehrhaus Tegernsee wird durch einen Neubau ersetzt. 

Im Stadtrat Tegernsee

Finanzplan bis 2021 auf den Weg gebracht

  • schließen

Investitionen in Höhe von 3,1 Millionen Euro plant die Stadt Tegernsee im Jahr 2018. Der Finanzplan, den der Stadtrat bei seiner Sitzung einmütig absegnete, reicht bis ins Jahr 2021.

Tegernsee 2019 sind Investitionen in Höhe von 2,9 Millionen Euro vorgesehen, 2020 sind es 4,9 Millionen, 2021 dann 3,3 Millionen Euro. Das Investitionsprogramm wurde im Vorgriff auf den Haushalt 2018 beschlossen, den das Gremium Anfang nächsten Jahres verabschiedet.

Für Diskussionen sorgte die bereits vorberatene Finanzplanung in der öffentlichen Sitzung nicht. Das Investitionsprogramm wurde im Vorgriff auf den Haushalt 2018 beschlossen, den das Gremium Anfang nächsten Jahres verabschiedet.

Der größte Posten ist der Neubau des Feuerwehrhauses. Kämmerer Jürgen Mienert hat vorsichtshalber mit der teuersten Variante kalkuliert, also mit 6,4 Millionen Euro, verteilt auf vier Jahre bis 2021. In der Bauphase muss eine Ersatzhalle aufgestellt werden, deren Kosten mit 265 000 Euro angesetzt sind. Als staatlichen Zuschuss erwartet die Stadt 650 000 Euro.

Ein großer Posten im Jahr 2018 ist auch die Errichtung eines Kinderhorts an der Grundschule. 500 000 Euro weist der Finanzplan dafür aus, der Zuschuss beläuft sich der Kalkulation nach auf 125 000 Euro. Für die Renovierung des Lesesaals im Rathaus stehen 120 000 Euro bereit, 50 00 Euro sind für die Erstellung eines Energienutzungsplans vorgesehen.

Der Hochwasserschutz an der Rottach dürfte 2018 und 2019 mit je 125 000 Euro zu Buche schlagen. 2018 sind zudem für die Sohlsicherung des Almbachs beim Eybhof und der Bau einer Geschiebesperre am Seemoosbach an der Bodenschneestraße mit jeweils 25 000 Euro eingeplant. Im Blick hat die Stadt ein elektronisches Parkleitsystem. 120 000 Euro sind dafür einkalkuliert – allerdings erst im Jahr 2021. Bereits nächstes Jahr plant Tegernsee den Kauf von zehn Parkscheinautomaten mit Beschilderung zum Preis von insgesamt 55 000 Euro.

Aus Sicherheitsgründen lässt die Stadt 2018 am Seeufer zwischen Seehaus und Bootsverleih Rixner ein Geländer errichten, was stolze 100 000 Euro verschlingen wird. Die Ufersicherung für die Rathausanlage und eine Pflasterung vor dem Schlosscafe ist mit 30 000 Euro veranschlagt. Die städtische Gärtnerei bekommt 2018 einen neuen Aufsitzrasenmäher für 25 000 Euro.

Rund 250 000 Euro, verteilt auf 2018 und 2019, sind für den Neubau der Felitzerbrücke fällig, wobei sich das Wasserwirtschaftsamt mit 30 000 Euro und die Gemeinde Rottach-Egern mit 111 000 Euro beteiligen. 18 000 Euro kostet das – bereits vorliegende – Gutachten zur Entschlammung der Schwaighofbucht. Davon übernehmen der Verein Rettet den Tegernsee und das Wasserwirtschaftsamt jeweils 6000 Euro.

Trotz aller Ausgaben legt die Stadt Tegernsee Jahr für Jahr 100 000 Euro zur Stärkung des Eigenkapitals zurück. Die Zuführung vom Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt beträgt im Jahr 2018 1,9 Millionen Euro und ist damit höher als in den drei Jahren danach, in denen es je rund 1,2 Millionen Euro sind. Der Grund ist Mienert zufolge eine saftige Gewerbesteuerzahlung. Die Stadt warte gerade auf den Bescheid: „Das ist ein satter siebenstelliger Betrag.“  jm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Für Ausflügler ist der Bauer in der Au seit Oktober 2013 geschlossen. Dafür tafeln im renovierten Gasthof jetzt illustre Gäste. Sie werden mit dicken Autos nach oben …
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Finanzplan Bad Wiessee: Dünne Mehrheit für dickes Budget 
Es ist ein Rekordhaushalt, 38 Millionen Euro stark. Bürgermeister Peter Höß präsentierte ihn mit Stolz,  bei der CSU lässt der Schuldenstand die Alarmglocken schrillen. …
Finanzplan Bad Wiessee: Dünne Mehrheit für dickes Budget 
Fußball-WM im TV mit Philipp Lahm: Was der Zuschlag für den Yacht-Club bedeutet
Ein kleines TV-Studio während der Fußball-WM mit Philipp Lahm am Yacht-Club Bad Wiessee. Was das für den Verein bedeutet, und wie es zu dem Zuschlag kam. 
Fußball-WM im TV mit Philipp Lahm: Was der Zuschlag für den Yacht-Club bedeutet
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Nachdem die Staatsanwaltschaft in der Causa Kreidl Anklage erhoben hat, leitet die oberste Beamten-Aufsicht Bayerns ein Disziplinarverfahren ein - gegen den ehemaligen …
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet

Kommentare