+
Wird sukzessive geräumt: die Dreifachturnhalle in Tegernsee, wo bisher noch Flüchtlinge leben. 

Flüchtlinge ziehen sukzessive aus

Turnhalle Tegernsee: Zeitplan für Räumung steht

  • schließen

Tegernsee - Seit August 2015 dient die Dreifachturnhalle in Tegernsee Flüchtlingen als Unterkunft. Jetzt steht der Zeitplan für die Räumung. 

Mit dem Bezug der Traglufthalle in Holzkirchen und weiterer Einrichtungen im nördlichen Landkreis kann das Landratsamt Miesbach sein Versprechen nun einlösen und die Turnhalle sukzessive räumen. Der Zeitplan dafür steht: Laut Birger Nemitz, Pressesprecher des Landratsamts, sollen am Mittwoch, 27. April, aus Tegernsee bis zu 50 Personen in die Otterfinger Flüchtlingsunterkunft am Pitzarweg verlegt werden. In der Folgewoche werden 20 Asylbewerber in die Traglufthalle Holzkirchen umgesiedelt, weitere 40 Personen aus Tegernsee folgen in der Woche zwischen 9. und 13. Mai. Am 17. Mai folgt die letzte Etappe: Dann werden Asylbewerber von Tegernsee in die Traglufthalle Rottach-Egern gebracht. „Dann wird sofort eine Begehung in der Halle durchgeführt, um festzustellen, welche Sanierungsmaßnahmen nötig sind“, so Nemitz. Er hoffe, dass die Halle dann wie versprochen nach den Pfingstferien wieder für Schulunterricht und Vereinssport zur Verfügung steht.

60 Flüchtlinge werden dennoch in der Stadt bleiben. Sie werden ins Hotel Bastenhaus ziehen, das ab 1. Juni umgebaut wird (wir berichteten). Bürgermeister Johannes Hagn (CSU) darf ein Wörtchen mitreden, was die Belegung des ehemaligen Hotels betrifft. „Wir wollen eine gute Mischung aus Frauen, Familien, Kindern und jungen Männern hinkriegen“, sagt Hagn. Die Belegung des Bastenhauses sei eine gute Ausgangssituation, um sich um die Integration der Flüchtlinge auch wirklich kümmern zu können.

Die Gmunder Seeturnhalle bleibt auch künftig Asylunterkunft. Sie werde nicht für Schul- und Vereinssport benötigt, daher bestehe auch kein Grund, sie schnellstmöglich wieder zu räumen, erklärt Nemitz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starkregen sorgt für Hochwasser: Land unter am Tegernsee-Ufer
Der Starkregen der vergangenen Tage hat den Pegelstand des Tegernsees ordentlich anschwellen lassen. Die Uferbereiche sind zum Teil überschwemmt.
Starkregen sorgt für Hochwasser: Land unter am Tegernsee-Ufer
So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Er war der erste Rektor der noch jungen Realschule Tegernseer Tal – nun verlässt Stefan Ambrosi (56) sein Baby und wechselt an die Realschule in Ismaning. Ein Schritt, …
So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Es muss endlich was geschehen, fordert Heidrun Voigt aus Rottach-Egern. Die Zahnärztin beklagt die zunehmende Vermüllung des Tegernseer Tals – und steht damit nicht …
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie
Das Herbert Hahn aus Bad Kreuznach seinen 80. schon hinter sich hat, merkt man ihm nicht an. Im Gegenteil: Mindestens zwei Wochen im Jahr geniest er das Tal und den See.
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie

Kommentare