+
Skifahren an Fasching ist eine Gaudi. 

Freizeitgestaltung im Landkreis Miesbach

Hier ist in den Faschingsferien noch Skifahren möglich

  • schließen

Die Faschingsferien sind da. Die Schüler haben frei, viele andere auch. Und was macht der Schnee? Ist Skifahren und Langlaufen noch möglich im Landkreis? Wir haben eine Übersicht erstellt, wo es noch geht.

Landkreis - Die Faschingsferien haben begonnen, und viele freuen sich auf etwas Spaß im Schnee. Doch die Möglichkeiten, Wintersport zu treiben, werden allmählich weniger. Wo in der Region kommen Einheimische und Gäste überhaupt noch auf ihre Kosten? Ein Überblick.

Die Eisstadien: Hier kann man noch Eislaufen

In Tegernsee ist die Eissaison bereits gelaufen: Seit 19. Februar hat die Kunsteisarena des Eissport-Clubs geschlossen. „Es ist einfach zu warm gewesen“, sagt Alfons Angl vom EC. Die Eisbereitungsmaschine hätte bei den milden Temperaturen den ganzen Tag über laufen müssen, um eine ordentliche Eisfläche zustande zu bringen. Eine zu kostspielige Angelegenheit, wie Angl erklärt. Mit der zurückliegenden Saison ist er dennoch sehr zufrieden.

Die kleinen Lifte: Was offen hat und was nicht

Nach dem Tauwetter und dem heftigen Regen konnten viele Liftbetreiber ihre Anlagen zuletzt nur noch mit großer Mühe in Betrieb halten. So auch Rainer Bierschneider, Betreiber der Kirchberglifte in Kreuth. Bis Freitag war hier noch Skibetrieb möglich, ob die Piste auch am Wochenende und während der Faschingsferien für die Skifahrer präpariert werden kann, müsse er je nach Wetter kurzfristig entscheiden, sagt Bierschneider. „Ich hoffe, dass es noch weiter schneit“, meinte er am Freitag. 

Wer den Kirchberg ansteuern möchte, sollte sich vorher besser unter 0 80 29 / 2 32 informieren. Auch am Oedberg in Ostin hoffen die Verantwortlichen auf weitere Schneefälle und frostige Temperaturen in der Nacht. „Dann könnten wir die nächsten acht Tage überbrücken“, meinte ein Sprecher mit Blick auf die bevorstehenden Faschingsferien. Bislang waren noch alle Liftanlagen in Betrieb. Aktuelle Infos gibt’s auf der Homepage www.oedberg.de oder unter der Schneehotline 0 80 22 / 71 95.

Am Freitagvormittag spitzelte die Sonne am Oedberg hervor.

Um die Piste am Hirschberg in Kreuth fürs Wochenende und die Ferien zu schonen, hatte Liftbetreiber Sepp Kandlinger am Donnerstag und Freitag nur einen Teil der Anlagen in Betrieb genommen. Der lange Schlepplift und der darunter liegende Übungslift blieben vorsorglich geschlossen. „Aller Voraussicht nach werden wir ab Samstag aber wieder alle Lifte laufen lassen“, sagt Kandlinger. Mit einer Einschränkung: Der Schlepplift bringt die Skifahrer und Boarder nur noch bis zum Mittelausstieg. Der darüber liegende Hang wird nicht beschneit und kann daher nicht mehr befahren werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann ab Samstag früh auf der Homepage www.hirschberglifte.de nachlesen, welche Liftanlage tatsächlich geöffnet haben.

Skibetrieb ist am Wendelstein mangels Schnee zwar nicht möglich, Fasching wird aber sehr wohl gefeiert: Am Rosenmontag, 27. Februar 2017 fahren Kinder im Faschingskostüm gratis mit den Wendelsteinbahnen, maskierte Erwachsene zum Kindertarif. Dies gilt sowohl für die Seilbahn in Bayrischzell als auch für die Zahnradbahn in Brannenburg. Auf der Mitteralm erwartet die Faschingsfans dazu ab 11 Uhr stimmungsvolle musikalische Unterhaltung. Die bewirtschaftete DAV-Hütte liegt auf 1.200 Metern direkt an einer Bedarfshaltestelle der Zahnradbahn. Fahrplan und aktuelle Infos unter Tel. 08034/308-0 oder www.wendelsteinbahn.de

So ist der Schnee in den großen Skigebieten 

Keinen Mangel an Schnee gibt’s bis dato im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee. Am Freitag waren dort lediglich die Grünseeabfahrt und der Osthang geschlossen, die anderen sieben Pisten und alle zehn Lifte aber in Betrieb. Für dieses Wochenende sind Temperaturen über null Grad angesagt, aber am Faschingsdienstag und am Aschermittwoch soll es wieder Neuschnee geben. Gerade in der zweiten Hälfte der Faschingsferien könnte mit etwas Sonne also ein herrliches Pistenvergnügen locken. Infos gibt‘s auf der Homepage.

Am Spitzingsee war das Wetter am Freitagvormittag eher trüb.

Das gleiche gilt für das Skigebiet Sudelfeld. Dort gab’s am Freitag auf dem Berg zehn Zentimeter Neuschnee. Die Pistenverhältnisse wurden mit gut bis befriedigend beschrieben. Nach Grafenherberg und Waldkopf konnten die Skifahrer bis ins Tal fahren, lediglich die Talabfahrt nach Bayrischzell war nicht mehr möglich. Wer Ski-Nostalgik und Fasching mag, der sollte am Faschingsdienstag ins Sudelfeld kommen – zum nostalgischen Slalom-Rennen am Vogelsang. Auf alten Holzbrettln, in Lederhosn und Wadlstrümpf oder im Dirndl treten dann etliche Skifahrer an. Start des Rennens ist um 12.30 Uhr. Zur Einstimmung geht es schon um 10 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen an der Walleralm im Oberen Sudelfeld los. Ab etwa 13 Uhr ist dort buntes Faschingstreiben. Auf der Homepage steht alles zum Nachlesen.

So sieht das Wetter am Freitagvormittag am Sudelfeld aus.

Die Wallbergbahn in Rottach-Egern hat täglich von 8.45 bis 16.30 Uhr geöffnet. Wer zum Wandern oder Sonnenanbeten hoch hinaus möchte, ist hier also richtig. Die Rodelbahn ist allerdings nicht mehr befahrbar. Sie musste wegen Vereisung und Schneemangel bereits am 6. Februar geschlossen werden.

Die Loipen: Bei ein paar wenigen geht das Langlaufen noch

Die Auswahl der Loipen für die Langläufer ist nicht mehr so groß, wie noch vor ein paar Wochen. Immerhin in Bayrischzell gibt es noch einige Strecken, die befriedigend befahrbar sind, so wie auch die Suttenrunde bei Rottach-Egern. Auf vielen anderen Strecken geht es nur noch bedingt oder gar nicht mehr. Hier lohnt sich auf alle Fälle ein Blick ins Internet. Unser Tipp: Auf der Seite des Tourismusverbands Alpenregion Tegernsee-Schlierseewww.tegernsee-schliersee.de findet sich eine tagesaktuelle Liste der Wintersportmöglichkeiten im Landkreis.

In unseren Übersichten sindalle Loipen im Landkreis aufgelistet, sowie alle Skiegebiete in der Umgebung

gab/cmh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Die Feuerwehr Tegernsee rückte am Sonntagabend zu einem Großeinsatz aus. Ein verlor beim Einparken die Kontrolle über sein Auto, durchbrach ein Gitter und rutschte eine …
Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Das ist ihr kühner Plan:
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Einen entspannten Abend verbrachten die Gäste auf dem Wiesseer Seefest. Nicht nur wegen des Unwetters am Freitagabend hatte sich der Ausweichtermin als goldrichtig …
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen

Kommentare