+
Petra Berger (links) und Anna Förg (Praktikantin/TTT) rechts, ehrten Vera und Gerolf Klemme aus Gröbzig (Anhalt-Bitterfeld).

Familie Klemme kommt zum 20. Mal an Tegernsee

Gästeehrung am Tegernsee: Tal-Kenner unter sich

Gerolf und Vera Klemme kommen seit über 20 Jahren ins Tegernseer Tal und wurden nun von der TTT dafür geehrt. Überraschend dabei: Wie gut Gerolf Klemme über das Tal-Geschehen bescheid weiß.

Kreuth/Tegernsee - Für 20 Aufenthalte im Tegernseer Tal wurden jüngst Vera und Gerolf Klemme aus Gröbzig von der TTT in die Naturkäserei Kreuth geehrt. Besonders erstaunlich war dabei, wie sehr sich vor allem Gerolf Klemme im Tegernseer Tal auskannte und sich gezielt nach laufenden Projekten erkundigte. 

„Wenn wir hier sind, liest mein Mann sehr eifrig die Tegernseer Zeitung“, verriet uns Vera Klemme schmunzelnd. Erstmals kam das Ehepaar 1995 zum Urlaub an den Tegernsee, damals nach Rottach-Egern. „Seit 2006 fühlen wir uns rundum wohl in der Ferienwohnung Windstoßer in Tegernsee“, berichteten die Urlauber, die dafür von daheim eine 550 Kilometer lange Anfahrt in Kauf nehmen. 

„Früher, als der FC Bayern noch ins Trainingslager nach Rottach-Egern kam, wollten auch unsere beiden Söhne mitkommen, obwohl der zweite Sohn 1860-Anhänger ist“, berichteten die Klemmes. Bei aller Fußballbegeisterung steht bei den Gästen aus Gröbzig. 

Während ihres zweiwöchigen Sommer-Urlaubs am Tegernsee vor allem das Wandern auf dem Programm. „Schon daheim machen wir uns Gedanken darüber, was wir während unserer bevorstehenden Zeit am Tegernsee erwandern wollen“, erzählte uns Gerolf Klemme begeistert. „Nächstes Jahr sind wir wieder da!“, verabschiedete sich das sympathische Ehepaar.

TTT/Versen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Die Orthopädische Klinik in Tegernsee soll wachsen. Doch bei den Planungen ist mit heftigem – auch juristischem – Gegenwind zu rechnen. Die Rentenversicherung wappnet …
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Der „Jedermann“ geht am Tegernsee in seine zweite Spielzeit. Die ist geprägt von der besseren Bühne und kleinen, auf den Zeitgeist zielenden Aktualisierungen in der …
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat
Der Lückenradweg zwischen Finsterwald und Dürnbach sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch Gmunder fürchten um ihr Leben und selbst im Gmunder Rathaus rät man …
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat

Kommentare