Bluttat vor Münchner Club „Neuraum“: Polizei fasst weitere Täter

Bluttat vor Münchner Club „Neuraum“: Polizei fasst weitere Täter
+
Hält Wandern und Heilbaden im Alter fit? Dieser Frage geht eine Studie nach.

Machen Berge und Baden fit?

Urlaub für lau: Probanden für Studie am Tegernsee gesucht

  • schließen

Tegernseer Tal - Kostenlos Urlaub machen – und das im Dienste der Wissenschaft. Klingt gut? Dann sollten Sie sich für eine Studie anmelden, die eine Salzburger Universität gemeinsam mit der Tegernseer Tal Tourismus GmbH startet.

Schon der Name klingt wie ein Versprechen: „Jungbrunnen-BERG-Studie“. Beim Titel wird’s zwar arg wissenschaftlich („Balneotherapie und Bewegungstherapie zur Rejuvenilisierung von Best Agers 65+“), dahinter steckt aber ein spannendes Projekt: Wirken sich Bewegung und Baden am Tegernsee positiv auf die Gesundheit von Menschen über 65 aus?

Neu ist diese Annahme nicht. Schließlich hat das Jodschwefelbad in Bad Wiessee über Jahrzehnte genau damit sein Geld verdient – zwischenzeitlich sehr erfolgreich. Nun will die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) die Vermutung bestätigt wissen. Ziel der Studie, die die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg durchführt, ist es, herauszufinden, ob Bade- und Bewegungstherapie bei Menschen ab 65 Jahren zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Die Studie findet am Tegernsee, in Bad Reichenhall oder in Abtenau statt. Wer teilnimmt, kann sich den Ort aussuchen. Allerdings: Die Probanden werden per Los in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine macht beim Gesundheitsprogramm mit, die andere verbringt einen „Kultururlaub“. Am Tegernsee heißt das: Schifferl fahren, Ausflüge, Rundgänge mit dem Heimatführer. Anschließend werden die Teilnehmer in bestimmten zeitlichen Abständen in Salzburg untersucht und die Ergebnisse in den Gruppen miteinander verglichen. Los geht es schon ab 17. April.

Gesucht werden 140 Probanden zwischen 65 und 85 Jahren, die Lust haben, eine Woche Urlaub zum Beispiel am Tegernsee zu machen und in dieser Zeit das Jodschwefelbad zu besuchen und sich unter Anleitung im Freien zu bewegen. Die Teilnehmer sollten körperlich in der Lage sein, moderate Wandertouren zu unternehmen, dennoch aber an einer typischen Alterserkrankung wie Bluthochdruck oder Arthrose leiden, wie Johanna Prossegger, Leiterin des Studienmanagements, erklärt. Geld gibt’s keins, „das Zuckerl ist der Urlaub am Tegernsee“, so Prossegger. Untergebracht seien die Probanden in verschiedenen Hotels und Ferienwohnungen im Tal. 

Die TTT erhofft sich ein messbares, positives Ergebnis der Studie, mit dem sie zukünftig werben kann. Spezielle Arrangements aus Urlaub und Gesundheitsprävention sind das Ziel. „Viele Hotels sehen das schon als Markt, tun sich aber schwer mit Angeboten“, sagt TTT-Gesundheitsexpertin Susanne Kundmüller. Hier wolle man auch mit speziellen Schulungen Wege aufzeigen. Das Gesamtziel ist klar: „Wir wollen uns abheben von den üblichen Wellnessangeboten.“

An der Studie interessiert? Die TTT gibt unter 08022/92738-0 nähere Auskünfte, Interessierte finden das Anmeldeformular auf der Homepage der TTT.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Seefest findet statt - dafür klein und fein
Tegernsee zieht‘s durch: Das Seefest findet am Donnerstag statt. Allerdings in abgespeckter Form ab 17.30 Uhr.
Seefest findet statt - dafür klein und fein
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt
Ein Siloballen-Schlitzer hat in Bad Wiessee mehrere Ballen aufgeschlitzt. Die Polizei geht allerdings von einem anderen Täter als bei den bekannten Taten in Moosrain aus.
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt
Einbrüche in Dönerbude: Es waren drei Gmunder Burschen
Mitte Mai wurde zweimal in Folge in den Gmunder Döner-Imbiss von Cem Cinar eingebrochen. Durch den Rottacher Warmbad-Einbruch hat die Polizei nun die mutmaßlichen Täter …
Einbrüche in Dönerbude: Es waren drei Gmunder Burschen

Kommentare