Gymnasien Tegernsee, Holzkirchen und Miesbach

Abiturergebnisse sind da: 57 Mal steht die Eins vor dem Komma

  • schließen

Zu Beginn der Pfingstferien erhalten die Abiturienten ihre vorläufigen Ergebnisse. Nicht alle haben bestanden, aber der Gesamtschnitt liegt im Bayerntrend. Bis Ende Juni laufen noch Nachprüfungen.

Landkreis – Vor dem Start in die Pfingstferien ist es für die Abiturienten noch mal richtig spannend geworden: Am Freitag wurden die Prüfungsergebnisse bekannt gegeben. Ein paar Abiturienten werden zwar die Nachprüfungen wahrnehmen. Die Schulleiter im Landkreis sind aber im Grunde mit den Leistungen ihrer Schüler zufrieden.

Nicht viele, aber ein paar doch, müssen in Miesbach und Tegernsee den mündlichen Test wahrnehmen, um das Abi noch zu schaffen. Zwölf Schüler des Gymnasiums Miesbach haben nach derzeitigem Stand nicht bestanden. Auch in Tegernsee seien es ein paar, wie Schulleiter Werner Oberholzner bestätigt. Eine genaue Zahl will er nicht nennen. Zum Notenschnitt sagt er: „Vorläufig liegt er etwa bei 2,2.“ Doch erst, wenn auch die Nachprüfungen vorbei seien, könne man das genau sagen.

Beim Privatgymnasium in Holzkirchen haben es alle im ersten Anlauf geschafft. Dort gingen 25 Schüler ins Rennen um den Abschluss, und alle kamen problemlos im Ziel an. „Die Aufgaben in den Hauptfächern waren fair gestellt“, sagt Schulleiterin Dorothea Zimmermann. Auch die Vorbereitung sei scheinbar gut gewesen. „Das spiegelt sich in den Noten wider“, sagt Zimmermann. Der Gesamtschnitt in Holzkirchen liegt bei 2,17. „Nur, wer sich noch verbessern will, braucht zur Nachprüfung kommen.“

19 Schüler in Tegernsee, acht in Holzkirchen und 30 in Miesbach dürften mit ihren Noten mehr als zufrieden sein. Sie haben einen Schnitt unter 2,0. Eine Schülerin in Miesbach hat sogar die 1,0 geschafft, in Holzkirchen gab es ebenfalls einmal die Bestnote. „Mit unserem Schnitt von derzeit 2,28 liegen wir in Bayern gut im Trend“, sagt Miesbachs Vize-Schulleiter Markus Gamperling. Er erwartet, dass einige sich noch verbessern wollen und die mündliche Nachprüfung antreten. Die findet nach den Ferien statt – bis Montag, 19. Juni, 12 Uhr, können sich die Schüler anmelden.

Nach den Ferien wird es für die Lehrer noch mal stressig, sagt Gamperling. Schließlich stehen auch die letzten Tests der anderen Klassen an. Genau wie vor Pfingsten. Durch die vorgezogene Notenbekanntgabe – bedingt durch den späten Ferienbeginn – hatten die Lehrkräfte nur wenig Zeit, das Abitur zu korrigieren. Gamperling sagt: „Vor allem für die Deutsch- und Sprachenlehrer war es sportlich.“

nip

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mord in Kreuth: So wurde Betty B. (95) umgebracht
Dass Betty B. fitter wurde und aus dem Altersheim nach Hause zurückkehren wollte, war wohl ihr Todesurteil. Die Mordanklage gelang nur durch einen überraschenden Fund. …
Mord in Kreuth: So wurde Betty B. (95) umgebracht
Waldbrandgefahr: Alle großen Johannifeuer abgesagt
Das Risiko ist einfach zu hoch: Wegen der akuten Waldbrandgefahr wurden alle großen Johannifeuer am Tegernsee für dieses Wochenende abgesagt. Auch für private …
Waldbrandgefahr: Alle großen Johannifeuer abgesagt
Darum kommen diese vier Familien seit Jahrzehnten an den See
So viele glückliche Stammgäste des Tegernseer Tals auf einem Haufen, da reiben sich selbst Touristiker die Augen: Die TTT ehrte jüngst gleich vier Familien für ihre …
Darum kommen diese vier Familien seit Jahrzehnten an den See
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen
Am Morgen nach dem schlimmen Gas-Unglück in Bad Wiessee, bei dem zwei Arbeiter durch eine Verpuffung schwer verletzt wurden, herrscht Schock-Stimmung an der …
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen

Kommentare