+
An dem denkmalgeschützten Haus rechts soll ein Anbei entstehen. Kleines Detail am Rande: Der Anbau an dem anderen Haus links ist zu hoch geraten, und muss deshalb wohl wieder weg.

Antrag für Haus in der Tegernseer Rosenstraße

Trotz Denkmalschutz: Haus bekommt Anbau mit Außentreppe

  • schließen

Tegernsee - Darf ein Haus in der Rosenstraße, das unter Denkmalschutz steht, einen Anbau mit Außentreppe bekommen? Ja, findet das Landratsamt, und die Stadt Tegernsee zieht mit. 

Das Haus an der Rosenstraße 23 in Tegernsee steht unter Denkmalschutz. Laut Beschreibung der offiziellen Liste handelt es sich um einen „traufseitigen Flachsattelbau mit verputztem Blockbau-Obergeschoss und Laube“. Das Haus stammt wohl aus dem Jahr 1678, im Kern aus dem 18. Jahrhundert. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde es im Heimatstil verändert, die Lüftlmalerei wurde modernisiert. Das Haus wird gerade umgebaut und saniert. 

Jetzt hat der Bauherr in der Stadt eine Änderung der bereits genehmigten Planung eingereicht. Er möchte einen knapp sieben mal sieben Meter großen Anbau für eine Wohnung errichten und diesen mit einer Außentreppe erschließen. Andrea Köstler (FWG) hatte ihre Zweifel, ob das mit dem Denkmalschutz in Einklang zu bringen sei. Bauamtsleiterin Bettina Koch berichtete jedoch, dass die Maßnahme bereits mit der Denkmalschutz-Abteilung im Landratsamt geklärt sei. „Die sind einverstanden.“ Rudolf Gritsch (CSU) war wichtig, dass der Hang hinter dem Gebäude gesichert wird. Darüber hinaus sah der Bauausschuss keinen weiteren Grund zur Diskussion. Einstimmig wurde der Tekturantrag genehmigt.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten
Das Motto heißt „Natur pur“. Ein paar Zutaten gibt es für die besondere Woche auf der Sutten aber schon: Führungen, Hüttenschmankerl und Musik. Von 6. bis 11. Juni, …
Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten
Keine Parkplätze, kein Bistro
Der Gmunder Stachus hat ein Problem: Zu viel Verkehr und zu wenig Parkplätze. Das macht potenziellen Mietern das Leben schwer.
Keine Parkplätze, kein Bistro
So kommt das Mieder in die Tasche
Eigentlich suchte Barbara Wimmer (59) nur nach dem perfekten Geschenk für ihre Schwester. Und hatte eine zündende Idee: Eine Handtasche mit Miedermotiv, das wär’s doch. …
So kommt das Mieder in die Tasche
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach
Nach dem Einbruch in ein Schaftlacher Einfamilienhaus hat die Polizei ihre Präsenz dort verstärkt. Auch die Bevölkerung  ist aufmerksam. 
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare