Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto

Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
+
Die Geehrten (v.l.): Christopher Lambert, Emil Henking, Julia Schöpfer, Teresa Scheck, Franziska Krax, Sofie Werner, Alexandra Oswald, Lena Scheuchl, Dominik Werner und Luca Parziale. 

„Ein Einser-Notenschnitt – Wahnsinn“

Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis

  • schließen

Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.

Miesbach/Tegernsee – Zehn davon wurden nun im Rahmen einer Feierstunde von Landrat Wolfgang Rzehak geehrt. „Ein Einser-Notenschnitt – Wahnsinn“, kommentierte Rzehak diese Leistungen. Seine eigene Schullaufbahn sei deutlich weniger glanzvoll verlaufen. In der elften Kasse habe er eine Ehrenrunde drehen müssen, und seine Abiturnote war 2,7. „Ich bin mit diesem Notenschnitt Landrat geworden“, sagte Rzehak. „Was wird dann erst aus Euch?“ Mit ihren Top-Noten stünden den ausgezeichneten Abiturienten alle Türen offen. Für sie sei es allerdings schwieriger , sich für die richtige zu entscheiden. „Mittelmäßige Leute wie ich haben es da manchmal einfacher. Sie müssen die Chance nutzen, die sie kriegen.“

Ein guter Notenschnitt sei allerdings nicht alles im Leben. Der Landrat empfahl seinen Gästen: „Engagiert Euch.“ Es sei wichtig, in einer demokartischen Partei aktiv zu sein, „egal in welcher“. Ebenso wichtig sei es, im sozialen Bereich tätig zu sein, „egal ob beim Roten Kreuz, beim Sport- oder Trachtenverein.“ Julia Schöpfer (Notenschnitt 1,3) beherzigt diesen Ratschlag. Die Abiturientin vom Miesbacher Gymnasium geht für ein Jahr nach Ecuador und unterstützt über die Erzdiözese München ein soziales Projekt. Anschließend will sie studieren. Ihr Kollege Christopher Lambert (Notenschnitt 1,3) geht für ein Jahr nach Japan und will anschließend „was Naturwissenschaftsliches“ studieren. Auch Alexandra Oswald vom Gymnasium Tegernsee zieht es ins Ausland – sie will in Valencia (Spanien) ein Parktikum absolvieren.

Die meisten Absolventen beschränken sich auf einen Urlaub im Ausland – unter anderem in Australien (Teresa Scheck), in Barcelona (Sofie Werner) und in der Toskana (Domnik Werner).

„Von meinem Abi-Jahrgang sind viele nach Berlin gegangen“, erinnert sich Rzehak. „Sie haben dort zehn wilde Jahre gehabt, studiert und viel erlebt.“ Wenn die Kinder geboren werden, ziehe es die meisten zurück in die Heimat. Rzehak: „Ich hoffe, dass der eine oder andere von euch im Landkreis bleibt. Wir brauchen euch hier.“   patrick staar

Die besten Absolventen:

Gymnasium Miesbach:

Sofie Werner (Notenschnitt 1,0), Teresa Scheck (1,1), Julia Schöpfer (1,3), Emil Henking (1,3), Christopher Lambert (1,3), Sophia Huber (1,3).

Gymnasium Tegernsee:

Lena Scheuchl (1,2), Alexandra Oswald (1,3), Luca Parziale (1,3), Dominik Werner (1,3), Franziska Krax (1,4), Michael Glombitza (1,4).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Steinberg: Neuer Anlauf für heikles Bauvorhaben  
Bauen am Rande einer Feuchtwiese? Seit über fünf Jahren kämpft eine einheimische Familie im Gmunder Ortsteil Am Steinberg darum. Jetzt wird der Fall wieder konkret.
Am Steinberg: Neuer Anlauf für heikles Bauvorhaben  
Kokos-Kipferl - oder: So geht Backen mit Kind
Plätzchen backen mit Kind – das ist schon ein Kapitel für sich. Unsere Redakteurin Gabi Werner erklärt, wie das richtig gut funktioniert und auch noch Spaß macht - mit …
Kokos-Kipferl - oder: So geht Backen mit Kind
Klick für Klick zum richtigen Zimmerpreis
Vor einem Jahr wurde „Der Tegernsee Preisfinder“ im Rahmen des Deutschen Tourismuspreises ausgezeichnet. Aber wie hat sich das Programm bewährt? Wir haben bei Petra …
Klick für Klick zum richtigen Zimmerpreis
Machbarkeitsstudie für riesige Tiefgarage unter Kurpark schon in Auftrag
Mega-Baustellen, Finanzen, Verkehr: Auf die Tegernseer kommt einiges zu. Drei Stunden Zeit nahm sich Rathauschef Johannes Hagn (CSU) Zeit, um die Bürger ins Bild zu …
Machbarkeitsstudie für riesige Tiefgarage unter Kurpark schon in Auftrag

Kommentare