Am Montag

Infoabend Asyl: Warum Menschen fliehen

Tegernsee - Warum fliehen Menschen nach Europa und Deutschland? Dieser Frage möchte ein Infoabend der Kolpingfamilie Tegernseer Tal und des Pfarrverbands nachgehen.

Immer mehr Menschen kommen nach Europa und Deutschland, weil sie wirtschaftlicher Not, Krieg und Unterdrückung in ihren Heimatländern entfliehen wollen. Nicht selten wird das als Bedrohung gesehen. Die Kolpingfamilie Tegernseer Tal und der Pfarrverband Tegernsee-Egern-Kreuth laden für Montag, 18. Januar, zu einer Info-Veranstaltung ein, die darüber aufklären möchte, aus welchen Gründen die Menschen zu uns kommen. 

Neben dem Referenten Markus Raschke (Fair Handelshaus Bayern eG) stehen auch Verantwortliche des Asyl-Helferkreises der Kolpingfamilie für Fragen bereit. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Bücherei in Tegernsee.

gab

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Er war der erste Rektor der noch jungen Realschule Tegernseer Tal – nun verlässt Stefan Ambrosi (56) sein Baby und wechselt an die Realschule in Ismaning. Ein Schritt, …
So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Es muss endlich was geschehen, fordert Heidrun Voigt aus Rottach-Egern. Die Zahnärztin beklagt die zunehmende Vermüllung des Tegernseer Tals – und steht damit nicht …
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie
Das Herbert Hahn aus Bad Kreuznach seinen 80. schon hinter sich hat, merkt man ihm nicht an. Im Gegenteil: Mindestens zwei Wochen im Jahr geniest er das Tal und den See.
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie
Ein Brauer auf Wolke sieben
Markus Hoppe (27) könnte man im Augenblick buchstäblich als Überflieger der Craft-Bier-Brauer-Szene bezeichnen. Warum das so ist - und weitere bodenständige Nachrichten …
Ein Brauer auf Wolke sieben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion