+
Optisch attraktiv, aber viel zu klein ist das historische Feuerwehrhaus in Tegernsee. Einige Bürger wollen das Gebäude aber mit allen Mitteln erhalten. 

Abriss-Gegner melden sich nach Sitzung zu Wort

Feuerwehrhaus: Initiative will sich nicht geschlagen geben

  • schließen

Die Initiative Pro Feuerwehrhaus will nicht klein beigeben. Obwohl der Stadtrat beschlossen hat, bei den Abriss-Plänen zu bleiben, hat sie angekündigt, weiter für ihre Ziele zu kämpfen. Was kommt nun?

Tegernsee – Mit ihren Anträgen, das alte Feuerwehrhaus zu erhalten, ist die Initiative Pro Feuerwehrhaus im Tegernseer Stadtrat auf ganzer Linie gescheitert. Das Gremium hat nach nochmaliger Prüfung und ausgiebiger Debatte beschlossen, beim eingeschlagenen Weg zu bleiben. Heißt: Das historische Feuerwehrhaus soll durch einen Neubau mit Garagen und einer Waschhalle ersetzt werden. Geschlagen geben möchte sich die Initiative trotzdem nicht: Sie hat angekündigt, sich alle Optionen offen zu halten.

Doch was könnte das bedeuten? Wollen die Initiatoren, die nach eigenen Angaben bereits 533 Unterschriften von Tegernseern pro Erhalt des Feuerwehrhauses gesammelt haben, nun ein Bürgerbegehren starten? Sprecher Marcus Staudacher bleibt auf Nachfrage vage. Anfang kommender Woche würden sich die Mitglieder der Initiative noch einmal treffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen, teilt der Tegernseer mit. Klar sei allerdings schon jetzt: Auf sich beruhen lassen werde man das Thema nicht.

Lesen Sie hier: Initiative ist sich sicher: Feuerwehrhaus Tegernsee ist noch zu retten - Stadt sieht das anders

Staudacher zeigte sich in einer Stellungnahme „entsetzt über das Benehmen einiger Ratsteilnehmer“ bei der Sitzung am Dienstag. Er sagt: „Es bestand seitens des Stadtrats keinerlei Interesse, das historische Feuerwehrhaus und den daneben liegenden, idyllischen Spielplatz zu erhalten und so die Wünsche von mindestens 533 unterzeichnenden Tegernseern ernst zu nehmen.“

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach dem Fall der mächtigen Fichte: Mammutbaum sorgt für Lichterglanz
Die mächtige Fichte, die bislang im Rottacher Kurpark für Lichterglanz sorgte, ist weg. Trotzdem müssen die Rottacher und ihre Gäste nicht auf einen Christbaum …
Nach dem Fall der mächtigen Fichte: Mammutbaum sorgt für Lichterglanz
Hoppebräu: Jetzt gibt es ein zweites Brauhaus in der Region Tegernsee
Wo vor gut sieben Monaten noch freie Fläche war, steht nun das Brauereigebäude des Jungunternehmers Markus Hoppe. Seit Kurzem wird in Waakirchen nahe dem Tegernsee …
Hoppebräu: Jetzt gibt es ein zweites Brauhaus in der Region Tegernsee
Erstes Digitalforum Tegernsee: Wie Gastgeber in der digitalen Welt noch überleben können
Hoteliers treten heute nicht mehr gegeneinander sondern gegen Online-Riesen wie Google und Booking.com an. Ein ungleicher, fast aussichtsloser Kampf, der aber auch …
Erstes Digitalforum Tegernsee: Wie Gastgeber in der digitalen Welt noch überleben können
Tal-Gemeinden sagen Klimawandel den Kampf an
Was kann der Landkreis für den Klimaschutz tun? Bei einer talweiten Gemeinderatssitzung wurde dieses Thema ausgiebig erörtert. Klar wurde dabei auch: Die …
Tal-Gemeinden sagen Klimawandel den Kampf an

Kommentare