+
Hat ein Händchen für schöne Blumenbeete: Tegernsees Stadtgärtner Anian Hölzl. 

Interview mit Anian Hölzl (28) 

Tegernseer Stadtgärtner verrät, was heuer so alles blühen wird

  • schließen

Am 20. und 21. Mai finden im Tegernseer Kurpark die Garten- und Blumentage statt. Im Vorfeld spricht Stadtgärtner Anian Hölzl (28) über Trends, Farben und gärtnerische Herausforderungen.

Herr Hölzl, wann werden die Tulpen in Tegernsee denn durch Sommerpflanzen ersetzt?

Hölzl: Nach den Blumentagen am Wochenende ist es soweit. Dann werden wir die Verkehrsinseln und Rabatten für die Sommerbepflanzung herrichten. Die Eisheiligen waren ja schon, wir haben also grünes Licht.

-Die Blumenbeete sehen aber noch sehr ordentlich aus.

Naja. Man sieht es den Blumen heuer schon an, dass es lange kalt war und dass wir lange starke Nachtfröste hatten. Vor allem die Sträucher haben gelitten.

-Welche Trends gibt’s denn heuer bei den Farben?

Der Trend vom vergangenen Jahr zu bunten Kompositionen wird sich heuer fortsetzen. Die Farben Gelb, Rot und Blau sind angesagt.

Tegernsee wird also bunt heuer?

Ich habe einige Kombinationen zusammengestellt, etwa in gelb-blau oder blau-weiß. Weil ich meiner Zeit immer ein halbes Jahr voraus bin, hab’ ich mir schon im vergangenen Dezember Gedanken dazu gemacht und die Pflanzen bei den Gärtnereien im Tegernseer Tal, mit denen wir zusammenarbeiten, bestellt. Wenn die Sommerpflanzen jetzt dann in der Erde sind, werde ich mir also schon die nächste Frühjahrs-Bepflanzung ausdenken. Jetzt ist aber erst einmal eine spannende Zeit. Wir sind zu Fünft und haben alle Hände voll zu tun, weil noch dazu die Wiesen so schnell wachsen. Wenn wir von der Gärtnerei nicht mit allem fertig werden, unterstützt uns der Bauhof.

Leidet der Kurpark nicht unter der Veranstaltung mit 70 Ausstellern?

Es gibt eine klare Absprache, dass die Schonung des Kurgartens oberste Priorität haben muss. Die Händler dürfen zum Beispiel nicht quer über die Wiesen fahren. Kleinere Schäden gibt’s natürlich immer.

Die 4. Garten- und Blumentage

Die Veranstaltung finden am Samstag und Sonntag, 20./21. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr im Kurpark Tegernsee statt. Der Eintritt ist frei, auch die Geschäfte haben am Sonntag geöffnet. 70 Anbieter sorgen für ein großes und stilvolles Angebot: Es gibt Pflanzen aus eigenen Züchtungen, Brunnen und Feuerschalen, Tröge, Windspiele, Skulpturen, Garten- und Gebrauchskeramik, Rosenkugeln, Zirbenholzprodukte, Holzkunst, Lampen und vieles mehr. Auch eine Lederschmiede und ein Steinmetz zeigen ihre Arbeit. In einem Biergarten gibt’s Deftiges, Baumstriezel und Langosch-Brote sowie Flammkuchen, Kaffee und Bier. Veranstalter ist die Stadt Tegernsee.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Späte Ehre für jüdischen Chemiker Eichengrün
Es gab nur einen Antrag an die Wiesseer Bürgerversammlung: Die Gemeinde möge an den Chemiker Dr. Arthur Eichengrün erinnen. Bürgermeister Peter Höß sicherte das zu - …
Späte Ehre für jüdischen Chemiker Eichengrün
Söllbachklause: Rätselraten über Haslbergers Pläne
Seit drei Jahren hat der die Söllbachklause geschlossen. Eigentümer Franz Haslberger feilt weiter an Umbauplänen. Jetzt will er einen riesigen Keller unter dem Gebäude …
Söllbachklause: Rätselraten über Haslbergers Pläne
Mit Hackschnitzeln heizen: Im Eiltempo zu Nahwärmenetz
Im Wiesseer Kurviertel wird alles aufgerissen: Da könnte neben Hotels und Badehaus auch gleich ein Nahwärmenetz entstehen. Bald soll es mehr Informationen geben - und …
Mit Hackschnitzeln heizen: Im Eiltempo zu Nahwärmenetz
Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee
Zum zweiten Mal findet von Freitag, 26. Mai, an das Alpenregion Tegernsee Schliersee Wanderfestival statt. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen einer 24 und …
Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee

Kommentare