+
Hier wird Laura Mandl von Bürgermeister Johannes Hagn offiziell aufgenommen.

Interview nach der Vereidigung 

Stadtrats-Neuling Laura Mandl (22): Das hat sie vor

  • schließen

Tegernsee - Sie ist 22 Jahre jung und bereits Stadträtin in Tegernsee. Im Interview erklärt Laura Mandl (SPD), was sie alles vorhat.

Am Dienstagabend wurde Laura Mandl als neue SPD-Stadträtin von Tegernsee vereidigt. Sie rückt für Thomas Maban nach, der nach Gmund gezogen und damit aus dem Stadtrat ausgeschieden ist. Die 22-Jährige studiert im fünften Semester Psychologie in Salzburg. Sie hat sich einiges vorgenommen.

Frau Mandl, ganz ehrlich: Hätten Sie damit gerechnet, tatsächlich in den Stadtrat einzuziehen? 

Überhaupt nicht. Dass einer ausscheidet, kommt ja auch selten vor. Als ich mich damals für die SPD-Liste habe aufstellen lassen, war es allerdings schon mein Ziel, einmal in den Stadtrat zu kommen.

Wie lange hatten Sie Zeit, sich auf Ihre erste Sitzung vorzubereiten? 

Knapp einen Monat. Da wurde mir gesagt, dass Thomas Maban von Tegernsee nach Gmund umzieht und damit aus dem Stadtrat ausscheiden wird.

Wie bereiten Sie sich genau vor? 

Ich bekomme die Unterlagen zugeschickt, und wir besprechen sie gemeinsam in der Fraktion. Natürlich muss ich mich in alles erst hineinarbeiten, vor allem in die Bauangelegenheiten.

Kriegen Sie das unter einen Hut mit dem Studium? 

Ja, ich habe mir ausführlich Gedanken gemacht und hätte die Wahl nicht angenommen, wenn es nicht klappen würde.

Haben Sie sich spezielle Themen vorgenommen?

Ich möchte versuchen, meine junge Generation zu motivieren. Ich will dazu beitragen, dass wir Wohnraum für junge Leute schaffen und dass sich junge Start-up-Unternehmen hier ansiedeln. Auf jeden Fall möchte ich für frischen Wind sorgen und auch bei unbeliebten Themen nachhaken. 

Ihr Vater ist Fraktionssprecher. Wird daheim jetzt nur noch über Politik geredet? 

Oh nein, wir haben auch andere Themen! Dass wir uns austauschen, ist aber klar.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit um „Schießscharte“: Stadt bleibt hart
Die Stadt lehnt zwei seltsame und illegal gebaute Lichtschächte ab, das Landratsamt hält sie für genehmigungsfähig. Ein kurioser Fall in Tegernsee.
Streit um „Schießscharte“: Stadt bleibt hart
Das Dahlien-Paradies von Moosrain
Während sich viele Hausbesitzer hinter hohen Einheitshecken verschanzen, setzt Franz Gerstenberger (46) auf blühende Vielfalt: Sein Dahlien-Garten ist die Attraktion in …
Das Dahlien-Paradies von Moosrain
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Landrat Wolfgang Rzehak freut sich über das gute Ergebnis der Grünen und schimpft über die AfD. Unklar ist, warum diese in einigen Gemeinden besonders gut abgeschnitten …
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg

Kommentare