+
Nur wenige kleine Eisschichten – wie hier in Bad Wiessee – gibt es derzeit auf dem Tegernsee. Die Schiffe können daher die Bootsstege problemlos ansteuern.

Nur wenige Stellen zugefroren - Schiffe können fahren

Noch stemmt sich der Tegernsee gegen die Kälte

  • schließen

Nur sehr selten friert der Tegernsee komplett zu. Auch momentan ist das - trotz lang anhaltender Kälte - nicht der Fall. Die Schiffe können so ungehindert fahren. Es gab aber auch schon andere Zeiten.

Tegernsee – Selbst die derzeitige Kälteperiode war nicht dazu geeignet, eine Eisschicht auf den Tegernsee zu zaubern. Lediglich der Ringsee und Randbereiche der Egerner Bucht sind bisher zugefroren. Für die Tegernsee Schifffahrt geht der Betrieb daher ungehindert – und fahrplangemäß – weiter. Doch Betriebsleiter Lorenz Höß macht klar: Sollte die Kälte wider Erwarten anhalten, „ist alles möglich“.

Höß liegen Aufzeichnungen vor, die den Betrieb der Seenschifffahrt seit 1985 dokumentieren. Demnach musste der Schiffsverkehr auf dem Tegernsee wegen Eis 15 Mal komplett und fünf Mal teilweise eingestellt werden. „Es ist grundsätzlich so, dass wir als Schifffahrt das Eis nicht zerstören, sondern den See zufrieren lassen“, erklärt der Betriebsleiter. Die Schifffahrt müsse dann eben ruhen. Anders könnte es aussehen, wenn sich lediglich eine dünne und trügerische Haut auf dem Tegernsee bildet und die nächste Warmwetter-Periode bereits naht. „In solchen Fällen wird in Absprache mit dem Tegernseer Bürgermeister entschieden, ob wir reinfahren“, berichtet Höß.

Momentan kann davon aber nicht die Rede sein. Die Stegbereiche seien allesamt eisfrei und können laut Höß problemlos angefahren werden. Ohnehin gilt derzeit der Winter-Fahrplan: Noch bis 2. April ist die Schifffahrt nur am Wochenende im Einsatz, es wird lediglich eine Linie bedient.

Während sich der Tegernsee also wacker gegen die Minustemperaturen stemmt, gibt’s an anderer Stelle durchaus Handlungsbedarf. Bauhofmitarbeiter mussten dieser Tage dem Alpbach im Tegernseer Ortszentrum mit der Motorsäge zu Leibe rücken, da sich dieser eine dicke Eisschicht zugelegt hatte.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Mit majestätischen Bläserklängen ist am Donnerstagabend die 45. Tegernseer Woche eröffnet worden. Die Chiemgauer Bläsergruppe Rupertiblech führte das Publikum zurück in …
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Eigentlich bat der Kindergarten in Bad Wiessee nur um einen Zuschuss. Doch den Antrag nahm der Gemeinderat zum Anlass, um einen Wunsch loszuwerden. Es geht um die …
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Das Projekt „Zeiselbach Winterstube“ ist für Bad Wiessee gestorben. Die Gemeinde will den Pachtvertrag für die einstige Forstarbeiter-Hütte kündigen. Das Ende einer …
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Ein Mal quer durch den See
Radfahren, Laufen, Segeln – in diesen Disziplinen ist der Tegernsee bereits präsent. Jetzt kommt das Langstreckenschwimmen.
Ein Mal quer durch den See

Kommentare